>> Luftfahrt-News Österreich

Der Linz Airport im Fokus
Benutzeravatar
Michael
Administrator
Beiträge: 648
Registriert: Di 17. Sep 2019, 18:03
Hat sich bedankt: 62 Mal
Danksagung erhalten: 425 Mal

Re: >> Luftfahrt-News Österreich

Beitrag von Michael » Do 7. Mai 2020, 09:41

A320neo hat geschrieben:
Mi 6. Mai 2020, 20:28
Zu Lauda/FR: Da hat wohl Lauda (Gott hab ihn selig!) die Situation einfach falsch eingeschätzt -und ist daher zeitig ausgestiegen.
Politisch werfe ich da niemanden was vor.
Politisch ist das Kind gleich zu Beginn in den Brunnen gefallen, nachdem es erst der damalige Verkehrsminister war, der den Zuschlag des Gläubigerausschuss für Niki Lauda ermöglicht hat. Hofer war es, der von einer "österreichischen Lösung" sprach, keinen Monat später den (Weiter)Verkauf an Ryanair mit den Worten "ich hätte es genauso gemacht" kommentierte :handgestures-salute: Damit hat auch er Tür und Tor geöffnet, dass der Flugmarkt Österreich preislich desaströs ruiniert werden konnte, deren Auswirkungen auch wir in Linz ordentlich zu spüren bekommen.

Ist zwar "Hätte-hätte-Fahrradkette", würde Lauda noch leben, würde er höchstwahrscheinlich noch immer im Executive Board der Ryanair sitzen und somit Teil dieser skandalösen Situation sein.
A320neo hat geschrieben:
Mi 6. Mai 2020, 20:28
IAG BA/Iberia/ Level klingt für die AUA strategisch interessant.
Ich bleibe dabei, dieses IAG-Geplänkel ist nur ein politisches Mittel, um Druck am Verhandlungstisch auf die Lufthansa für gewünschte Gegenleistungen zu den Staatshilfen auszuüben. Kein Mensch glaubt hoffentlich allen Ernstes, dass Lufthansa die OS so unkoordiniert in die Insolvenz schicken lässt, sodass sich eine IAG frisch und flott in den Markt reinsetzen kann - noch dazu mit staatlicher Unterstützung. Hier geht es nicht um einzelne Langstrecken oder den Hub Wien, sondern auch um den gesamten Flugmarkt Österreich, den die Lufthansa-Gruppe quasi zu 3/4 mit langfristigen Großkundenverträgen kontrolliert. Diese Butter lässt sich auch eine Lufthansa nicht nehmen, schon gar nicht von einer IAG. Ich rechne damit, falls die Verhandlungen tatsächlich scheitern, dass Lufthansa die OS zwar sehr schmerzhaft redimensionieren werden wird, der IAG aber nicht anderes übrig bleiben wird, ihre bereits bestehende Österreich-Tochter Level mit massivsten Einsatz von Finanzmitteln groß zu machen. Wir kennen aber alle, was von den IAG-Plänen für Anisec/Level übriggeblieben ist...
Vü schener is des G'Fühl, wenn i a Kerosin riach in mir

Beste Grüße
Michael David | Forenadministrator

nubaflyer
Beiträge: 248
Registriert: Mi 18. Sep 2019, 09:39
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 72 Mal

Re: >> Luftfahrt-News Österreich

Beitrag von nubaflyer » Do 7. Mai 2020, 11:16

Aber braucht Lufthansa für den Markt Österreich wirklich eine Austrian als Aushängeschild? OS braucht die nächste Zeit viel Zeit, Kraft und Investitionen, um das irgendwie weiterzuerhalten. Macht es aus Lufthansa-Sicht nicht mehr Sinn, wenn man die Bundesländer mit FRA-Zubringer bearbeitet und in Wien nur noch die Routen mit Eurowings bedient, die für sie Sinn machen? Die Langstrecke könnte sich Lufthansa ab Wien so sparen und über FRA, MUC oder ZRH lotsen, es braucht keine neuen Flieger auf der Langstrecke mehr und da immer noch viele Österreicher bei Miles and More sind und sonst auch eine gewisse Treue zu Lufthansa haben, sehe ich hier nicht unbedingt einen Anlass, dass Lufthansa die Austrian weiterbetreibt, weil der Markt Österreich auch anders zu holen wäre.

Benutzeravatar
Michael
Administrator
Beiträge: 648
Registriert: Di 17. Sep 2019, 18:03
Hat sich bedankt: 62 Mal
Danksagung erhalten: 425 Mal

Re: >> Luftfahrt-News Österreich

Beitrag von Michael » Do 7. Mai 2020, 11:44

Natürlich könnte Lufthansa den österreichischen Flugmarkt weiterhin aus Deutschland und der Schweiz heraus abgreifen, für Linz wäre eventuell sogar eine Anbindung an das ZRH-Drehkreuz denkbar. Allerdings wäre dies alles auch mit großen volkswirtschaftlichen Opfern verbunden, direkte und indirekte Entlassungen, drastisch reduzierte Steuereinnahmen, weitere Hilfspakete für den Tourismus- und Kongresssektor und und und. Die Folgewirkungen könnten bzw. werden wohl insgesamt dem österreichischen Steuerzahler mehr Kosten als die 767 Mio. an Staatshilfen, die zum Großteil Kredithaftungen sind. Derzeit baut sich aber in weiten Teilen der österreichischen Bevölkerung auf, dass es günstiger wäre, die OS in Konkurs zu schicken und mit Hilfe anderer (IAG, Etihad, …) einen neuen Nationalcarrier aufzubauen. Geschenkt wird auch das nicht sein. Schon gar nicht von einer IAG, die schon bei British Airways massive Kürzungen vorgenommen hat und wohl in den nächsten Monaten auch bei Iberia-Vueling einschneidende Maßnahmen ergreifen wird. Leider haben nur wenige aus den Fehlern der Lauda-Air-Übernahme gelernt.
Vü schener is des G'Fühl, wenn i a Kerosin riach in mir

Beste Grüße
Michael David | Forenadministrator

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 353
Registriert: Di 17. Sep 2019, 22:01
Wohnort: Schörfling
Hat sich bedankt: 358 Mal
Danksagung erhalten: 69 Mal

Re: >> Luftfahrt-News Österreich

Beitrag von Peter » Do 7. Mai 2020, 13:37

Etihad hat ja schon Erfahrung mit maroden deutsch sprachigen Airlines :lol:

Aber eine One World für Linz wär ja mal cool. Ob LH dann LNZ-FRA aufgibt?

Allerdings fände ich es schade wenn OS in einer Level aufgehen würde.
Dafür hat der Name Austrian doch viel zu viel Prestige oder liege ich da falsch?
Lg Peter
Bild

nubaflyer
Beiträge: 248
Registriert: Mi 18. Sep 2019, 09:39
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 72 Mal

Re: >> Luftfahrt-News Österreich

Beitrag von nubaflyer » Do 7. Mai 2020, 15:17

Peter hat geschrieben:
Do 7. Mai 2020, 13:37
Aber eine One World für Linz wär ja mal cool. Ob LH dann LNZ-FRA aufgibt?
In dem Szenario einer Level AT und keiner OS mehr bei der LH-Group, sehe ich kein Oneworld-Mitglied nach Linz kommen. Wer denn auch? Iberia und Finnair ganz ausgeschlossen und British Airways würde nur nach Heathrow oder Gatwick Sinn machen, aber dort hast du massive Slot-Engpässe. Ich würde es eher so sehen, dass eine LH ohne Schwerpunkt Wien vielleicht eher wieder die Bundesländer angreift und so wie Michael auch sagt, vielleicht gäbe es zu Frankfurt dann noch einen Flug nach Zürich.

Eines muss aber auch klar sein: gibt es keine OS mehr und es wäre eine Level AT, dann gibts auch kein Süßes oder Salziges mehr, weil bei allen IAG-Airlines ist der Service Minimum. Bin in den letzten zwei Jahren mit AY via HEL nach Asien geflogen und mit IB via Madrid nach Südamerika. Auf den Europa-Flügen gibt es nichts, was gratis ist sondern da ist für alles zu bezahlen. Höre dann schon das österreichische Jammern, wenn das der Fall wäre und die Meinung, bei der alten OS war doch alles viel besser.
Michael hat geschrieben:
Do 7. Mai 2020, 11:44
Allerdings wäre dies alles auch mit großen volkswirtschaftlichen Opfern verbunden, direkte und indirekte Entlassungen, drastisch reduzierte Steuereinnahmen, weitere Hilfspakete für den Tourismus- und Kongresssektor und und und.
Das ist eine Argumentation, mit der ich jetzt eher wenig anfangen kann, weil ginge es danach, ich würde heute wohl auch noch immer zum Konsum einkaufen gehen. Da halte ich es eher mit dem Spruch, dass man ein totes Pferd nicht länger reiten soll. Neue Zäumung, Sattel oder Hufen machen ein totes Pferd auch nicht mehr lebendig. Also diese Scheu sollte man nicht haben, dass man ewig was weiterschleppen mag, obwohl es eh keine Zukunft gäbe. Da aber aktuell die Frage, ob und wie die OS Existenzberechtigung hat, nicht beantwortet ist, will ich hier noch von keinem toten Pferd reden.

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 353
Registriert: Di 17. Sep 2019, 22:01
Wohnort: Schörfling
Hat sich bedankt: 358 Mal
Danksagung erhalten: 69 Mal

Re: >> Luftfahrt-News Österreich

Beitrag von Peter » Fr 8. Mai 2020, 07:55

Also mit BA nach HKG hätte ich mich nicht beschweren können.
Lg Peter
Bild

Mario
Beiträge: 152
Registriert: Mi 18. Sep 2019, 11:38
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: >> Luftfahrt-News Österreich

Beitrag von Mario » Fr 22. Mai 2020, 10:50

Laudamotion schließt deren VIE-Basis in Wien in einer Woche, Ryanair soll übernehmen!

tigu10
Beiträge: 17
Registriert: Mi 18. Sep 2019, 15:33
Hat sich bedankt: 10 Mal

Re: >> Luftfahrt-News Österreich

Beitrag von tigu10 » Fr 22. Mai 2020, 11:07

Mario hat geschrieben:
Fr 22. Mai 2020, 10:50
Laudamotion schließt deren VIE-Basis in Wien in einer Woche, Ryanair soll übernehmen!
Ich fürchte damit wird der Preiskampf in VIE auf eine neue Stufe gehoben - Gewinner ????

Mario
Beiträge: 152
Registriert: Mi 18. Sep 2019, 11:38
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: >> Luftfahrt-News Österreich

Beitrag von Mario » Fr 22. Mai 2020, 11:10

tigu10 hat geschrieben:
Fr 22. Mai 2020, 11:07
Mario hat geschrieben:
Fr 22. Mai 2020, 10:50
Laudamotion schließt deren VIE-Basis in Wien in einer Woche, Ryanair soll übernehmen!
Ich fürchte damit wird der Preiskampf in VIE auf eine neue Stufe gehoben - Gewinner ????
Die Frage ist, ob Ryanair die Strecken alle in vollem Umfang bedient? Werden nur Strecken bedient, die andere Ryanair-Basen verbinden? Oder wird w-pattern geflogen (Ryanair-unüblich)? Oder wird Ryanair Maschinen in Wien stationieren und Personal neu aufnehmen?

nubaflyer
Beiträge: 248
Registriert: Mi 18. Sep 2019, 09:39
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 72 Mal

Re: >> Luftfahrt-News Österreich

Beitrag von nubaflyer » Fr 22. Mai 2020, 18:21

Ich fliege gerne, auch zu werten Preise, aber bei Ryanair/Lauda hab ich noch nie einen Fuß reingesetzt und dabei wird es auch bleiben. Das, was die treiben und versuchen, ist einfach nur mehr abscheulich. Bin bei weitem politisch nicht im roten Gewerkschaftereck anzusiedeln, nur das braucht man auch nicht, um die Methoden Iren einfach nicht gutheißen zu können.
Bleibt aber nun abzuwarten, wie der Angriff der blauen Harfe dann erst ausfällt, aber der wird schon werden. Da kannst echt nur zu jedem sagen, bitte unterstützt den Laden echt ned, wenns nein muss.

Antworten