Neuer Radweg Waldeggstraße

Klimafreundliche Fortbewegung in unserer Stadt
Benutzeravatar
Fred
Moderator
Beiträge: 392
Registriert: Do 19. Sep 2019, 23:15
Hat sich bedankt: 261 Mal
Danksagung erhalten: 407 Mal

Neuer Radweg Waldeggstraße

Beitrag von Fred » So 1. Dez 2019, 15:24

Oh, der neue nichtbenützungspflichtige Radweg auf der Waldeggstraße ist fertig.

Hier die Kreuzung mit der Kudlichstraße:
20191201_135437.jpg
20191201_135437.jpg (516.98 KiB) 1797 mal betrachtet
Da haben sie Angst bekommen. :doh:

20191201_135513.jpg
20191201_135513.jpg (493.58 KiB) 1797 mal betrachtet
hinterm Hauseck geht es weiter. :lol:

Fred

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 350
Registriert: Di 17. Sep 2019, 22:01
Wohnort: Schörfling
Hat sich bedankt: 351 Mal
Danksagung erhalten: 69 Mal

Re: Neuer Radweg Waldeggstraße

Beitrag von Peter » Mo 2. Dez 2019, 06:09

Selten dass man eine eckige Tafel sieht. Da werden sich aber wieder viele Autofahrer aufregen weil sie die Tafel nicht kennen :D
Lg Peter
Bild

Benutzeravatar
Fred
Moderator
Beiträge: 392
Registriert: Do 19. Sep 2019, 23:15
Hat sich bedankt: 261 Mal
Danksagung erhalten: 407 Mal

Re: Neuer Radweg Waldeggstraße

Beitrag von Fred » Mo 16. Dez 2019, 18:43

Heute bin ich den Radweg einmal abgefahren.
Richtung Hauptbahnhof ist er eigentlich ganz gut gelöst. Bis auf die kurze Unterbrechung bei der Kudlichstraße :mrgreen:
Bei der Ampel Kudlichstraße bekommt man ohne zutun schnell Grün. :thumbup:
Es gibt auch eine Prämiere in Linz, der neue Fußgänger/Radweg Überfahrt nach St.Pöltner Modell, bei der Postgarageneinfahrt.

Film davon:


In die andere Richtung, also vom HBF nach Untergaumberg ist der Einstieg in den Radweg schon um einiges schwieriger.
Alleine schon dass man vom Radweg beim Wissensturm zur Ziegeleistraße kommt. :shock:
Dann ist schieben über den Füßgängerübergang angesagt. :thumbdown: Da könnte man ruhig nachbessern.
Bei der Kudlichstraße wieder, schnelles Grün ohne zutun. :thumbup:

Film davon:


Fred

Wastl
Beiträge: 111
Registriert: Sa 5. Okt 2019, 17:36
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

Re: Neuer Radweg Waldeggstraße

Beitrag von Wastl » Mo 16. Dez 2019, 19:16

Danke für das anschauliche Video, nur die Strecke Wissenstum rauf zur Waldeggstraße ist nicht gut gelöst worden.
Da ist es wohl besser man reiht sich in den Straßenverkehr vorher schon ein oder Alternativ man fährt auf der anderen Seite illegalerweise am Gehsteig- wäre zuminderst sicherer

Benutzeravatar
Fred
Moderator
Beiträge: 392
Registriert: Do 19. Sep 2019, 23:15
Hat sich bedankt: 261 Mal
Danksagung erhalten: 407 Mal

Re: Neuer Radweg Waldeggstraße

Beitrag von Fred » Di 17. Dez 2019, 21:27

Ja, beim Wissensturm ist es unübersichtlich. Für den Radfahrer, aber auch für die Autofahrer. Ich hatte dort auch eine Diskussion mit einem Autofahrer, der mich seitlich wegdrängte. Obwohl er mich sah, und ich Handzeichen gab, konnte er nicht zuordnen wo ich hin wollte. Das da am Spitz der Radweg weitergeht ist nicht unbedingt logisch. :mrgreen:
Hier wäre eine gut sichtbare "Radweg-Führung" von der Busspur weg, zu kennzeichnen.
Oben bei der Ziegeleistraße wünsche ich mir eine Aufstellfläche. Platz wäre genug, und eine Radüberfahrt.

Fred

cwirth
Beiträge: 21
Registriert: Mi 18. Sep 2019, 10:00
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Neuer Radweg Waldeggstraße

Beitrag von cwirth » Sa 21. Dez 2019, 13:14

Danke Fred für die Videos.

Frage zur Kreuzung beim Hauptbahnhof (wo dein zweites Video beginnt): ist die Ampel dort für Radfahrer zu beachten? In deiner Fahrtrichtung denke ich schon, da ist auch eine Haltelinie und man kann die (Auto-)Ampel erkennen. In die Gegenrichtung aber (also z. B. für das Lastenfahrrad das dir entgegen kommt) gibt es keine Sperrlinie und auch keine Möglichkeit (!), die Ampel zu sehen. Das wäre aber ziemlich unlogisch, dass man in die eine Richtung stehen bleiben müsste (zugunsten der Fußgänger) und in die andere nicht?

Benutzeravatar
Fred
Moderator
Beiträge: 392
Registriert: Do 19. Sep 2019, 23:15
Hat sich bedankt: 261 Mal
Danksagung erhalten: 407 Mal

Re: Neuer Radweg Waldeggstraße

Beitrag von Fred » Sa 21. Dez 2019, 19:05

Dass ist wirklich eine gute Frage.
In meiner Fahrtrichtung interpretiere ich die Ampel auch für mich. Mit der Haltelinie eigentlich logisch.
Das der Gegenverkehr nicht stehen bleiben muss ist kurios.

In der Unionstraße beim Fußgängerübergang in der Nähe vom Grundbachweg ist eine ähnliche Situation, anders gelöst:

Hier interpretiere ich das gelb blinkende Licht als eigene Ampel für Radfahrer und darf mit Vorsicht weiterfahren. Auch bei für Kfz-Ampel auf Rot. Wie auf den Kamerabildern gezeichnet. :mrgreen:
Unionstr-Grundbach1.jpg
Unionstr-Grundbach1.jpg (220.37 KiB) 1537 mal betrachtet
Unionstr-Grundbach2.jpg
Unionstr-Grundbach2.jpg (221.68 KiB) 1537 mal betrachtet
Wie seht ihr das?
Fred

silverbeat
Beiträge: 4
Registriert: Mi 25. Sep 2019, 20:29
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Neuer Radweg Waldeggstraße

Beitrag von silverbeat » Di 31. Dez 2019, 08:23

In der Tat eine schwierige Frage. Ich würde intuitiv wohl in beide Richtungen mit Vorsicht weiterfahren, was natürlich nicht heißt, dass das legal ist. Ich meine auch, in der Kärntnerstraße beim LDZ-Übergang ist ungefähr dieselbe Situation. Und Ich habe auch öfters in der Gruberstraße eine ähnliche: Dort ist vom Europaplatz kommend zwischen Südbahnhofmarkt und Khevenhüller-Schule ein Zebrastreifen mit Ampel, die für die Autofahrer rot wird, aber der Radweg ist durch einen Grünstreifen getrennt und hat keine Haltelinie. Da ich keinen eindeutigen Hinweis sehe, dass auch ich halten muss, fahre ich dort auch beim Autofahrer-Rot und warte nur, wenn Fußgänger vom Zebrastreifen kommen.

Hier rechts neben der Straße zu sehen:
Screenshot_20191231-080938_Maps_compress51.jpg
Screenshot_20191231-080938_Maps_compress51.jpg (231.46 KiB) 1422 mal betrachtet

Benutzeravatar
Fred
Moderator
Beiträge: 392
Registriert: Do 19. Sep 2019, 23:15
Hat sich bedankt: 261 Mal
Danksagung erhalten: 407 Mal

Re: Neuer Radweg Waldeggstraße

Beitrag von Fred » Di 31. Dez 2019, 10:19

silverbeat hat geschrieben:
Di 31. Dez 2019, 08:23
... Ich meine auch, in der Kärntnerstraße beim LDZ-Übergang ist ungefähr dieselbe Situation.
...
Dort ist in beiden Richtungen eine Ampel mit Haltelinie.
Kärntner-LDZ.jpg
Kärntner-LDZ.jpg (204.23 KiB) 1412 mal betrachtet
Fred

cwirth
Beiträge: 21
Registriert: Mi 18. Sep 2019, 10:00
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Neuer Radweg Waldeggstraße

Beitrag von cwirth » Di 31. Dez 2019, 12:35

Zu Kärntnerstraße beim LDZ-Übergang: Danke Fred (und Google Streetview) für das Foto, da ist es mMn eindeutig: Ampel, Haltelinie, alles klar. In der Gegenrichtung gibt es eine Haltelinie (höhe weißes Auto), da bleibt die Frage im wesentlichen die gleiche wie meine Eingangsfrage: ist die Auto-Ampel für Radfahrer beachtlich? Dem Gefühl nach ja.

Hier beim LDZ-Übergang eine weitere Frage: was ist die korrekte Methode, um hier vom Volksgarten kommend die Radfahrüberfahrt Richtung HBF zu nutzen? Zuerst bei der (roten) Ampel stehen bleiben (höhe weißes Auto auf diesem Foto), dann bei grün vorfahren zum Radübergang - und halten wie die Dame hier am Foto? Damit steht man ja - aus Sicht der Fußgänger und anderen Radfahrer - ja bereits "in der Kreuzung", der durchfahrende Radverkehr hat demoment ja grün. Eine Möglichkeit wäre abzusteigen, mit dem Rad rauf auf den Gehsteig, und bei grün dann den Radstreifen queren und die Radüberfahrt nutzen (der durchfahrende Radverkehr hat DANN ja rot).

Antworten