Mietwohnungen

Der Thread rund ums Essen und Handeln
Benutzeravatar
Bergbahnfreak
Beiträge: 235
Registriert: Mi 18. Sep 2019, 01:22
Wohnort: 4040 Linz
Hat sich bedankt: 874 Mal
Danksagung erhalten: 82 Mal

Re: Mietwohnungen

Beitrag von Bergbahnfreak » Mo 10. Mai 2021, 01:11


Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 531
Registriert: Di 17. Sep 2019, 22:01
Wohnort: Schörfling
Hat sich bedankt: 659 Mal
Danksagung erhalten: 117 Mal

Re: Mietwohnungen

Beitrag von Peter » Mo 10. Mai 2021, 06:33

nubaflyer hat geschrieben:
So 9. Mai 2021, 11:38
Bei einer GWG Anmeldung muss man aber sein Jahresnettoeinkommen mit Lohnzettel angeben. Also auch wenn es vielleicht offiziell keine Rolle spielen soll, aber alleine schon dieses Hosen-Runterlassen erweckt etwas den Eindruck als spielt es doch eine Rolle.
Die Lohnabfrage ist, damit sie dir die richtige Wohnung zuweisen können. Soweit ich weiß bekommst du keine Wohnung über 50% des Netto Einkommens.
Ist diese Größe eine Unbekannte wirds schwer mit der richtigen Wohnung. Sie wollen ja auch dass die Rechnungen regelmäßig bezahlt werden
Lg Peter
Bild

Benutzeravatar
vwm69
Beiträge: 154
Registriert: Mi 18. Sep 2019, 15:34
Hat sich bedankt: 89 Mal
Danksagung erhalten: 52 Mal

Re: Mietwohnungen

Beitrag von vwm69 » Mo 10. Mai 2021, 09:05

nubaflyer hat geschrieben:
So 9. Mai 2021, 11:38
Bei einer GWG Anmeldung muss man aber sein Jahresnettoeinkommen mit Lohnzettel angeben. Also auch wenn es vielleicht offiziell keine Rolle spielen soll, aber alleine schon dieses Hosen-Runterlassen erweckt etwas den Eindruck als spielt es doch eine Rolle.
bei allen gemeinnützigen Wohnungsbaugenossenschaften muss die Förderwürdigkeit überprüft werden (meines Wissens nach) - war bei mir damals auch so. Aber eben nur beim Einzug. Was danach mit dem Gehalt passiert, ist egal.

Benutzeravatar
Intruder
Beiträge: 95
Registriert: Mi 18. Sep 2019, 12:41
Wohnort: Linz Kleinmünchen
Hat sich bedankt: 97 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal

Re: Mietwohnungen

Beitrag von Intruder » Mo 10. Mai 2021, 13:01

vwm69 hat geschrieben:
Mo 10. Mai 2021, 09:05
nubaflyer hat geschrieben:
So 9. Mai 2021, 11:38
Bei einer GWG Anmeldung muss man aber sein Jahresnettoeinkommen mit Lohnzettel angeben. Also auch wenn es vielleicht offiziell keine Rolle spielen soll, aber alleine schon dieses Hosen-Runterlassen erweckt etwas den Eindruck als spielt es doch eine Rolle.
bei allen gemeinnützigen Wohnungsbaugenossenschaften muss die Förderwürdigkeit überprüft werden (meines Wissens nach) - war bei mir damals auch so. Aber eben nur beim Einzug. Was danach mit dem Gehalt passiert, ist egal.
Meines Wissens geht's dabei in erster Linie um die KREDITwürdigkeit, wie auch sonst bei jeder regelmäßigen Raten- bzw. Teilzahlung.
Was du nicht willst, dass man dir tut....

Kranführerprofi1972
Beiträge: 73
Registriert: Mi 16. Okt 2019, 15:29
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Mietwohnungen

Beitrag von Kranführerprofi1972 » Mo 10. Mai 2021, 14:14

nubaflyer hat geschrieben:
So 9. Mai 2021, 11:38
Bei einer GWG Anmeldung muss man aber sein Jahresnettoeinkommen mit Lohnzettel angeben. Also auch wenn es vielleicht offiziell keine Rolle spielen soll, aber alleine schon dieses Hosen-Runterlassen erweckt etwas den Eindruck als spielt es doch eine Rolle.

Du weißt aber schon, dass die Genossenschaften so etwas wie eine Verantwortung tragen???
Der Jahreslohnzettel sagt aus, ob du dir die Wohnung auch leisten kannst, denn eine Delogierung ist auch samt vohergegangenen Mietentgang nicht billig. Und würde jeder 2. seine Miete irgendwann nicht bezahlen können, gäbe es bald auch keine Genossenschaften mehr.
Die schauen somit, ob deine Haushaltsrechnung stimmt. Ist bei Kreditvergaben bei den Banken nicht anders......

Und ja, auch wenn man 3000 Netto monatlich verdient, tun 1000 Euro weh, da dies eben mal auch 30% des Einkommens sind. Wie Maxedl geschrieben hat, kommen da ja noch Nebengeräusche wie Strom, Wärme, TV, GIS usw. drauf.....
Und dies zusammen sollte eigentlich nicht mehr als die 25 bis 30% des Nettoeinkommens betragen..... Dann stimmt die Haushaltsrechnung und man kann sich Urlaub, Auto usw. leisten.....

Benutzeravatar
vwm69
Beiträge: 154
Registriert: Mi 18. Sep 2019, 15:34
Hat sich bedankt: 89 Mal
Danksagung erhalten: 52 Mal

Re: Mietwohnungen

Beitrag von vwm69 » Di 11. Mai 2021, 09:21

anbei sieht man die Grundvoraussetzungen:

https://www.wohnnet.at/wohnen/immobilie ... eburtstag.

damit wird die Förderwürdigkeit bestimmt.
Viele Genossenschaften haben 2 Projektarten:
  • Sozialer Wohnbau, für die der Mieter die oben beschriebenen Voraussetzungen erfüllen muss.
  • Wohnungen für den freien Markt (Miete/Eigentum). Da muss man sich einfach die Wohnung leisten können.

Antworten