Coronavirus Covid-19

Mario
Beiträge: 187
Registriert: Mi 18. Sep 2019, 11:38
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Coronavirus Covid-19

Beitrag von Mario » Fr 13. Nov 2020, 16:52

nubaflyer hat geschrieben:
Do 12. Nov 2020, 20:33
Tag 10 der Maßnahmen heute und sie reden nur noch von einer Verschärfung. Dafür, dass uns lange gesagt wurde, es dauert um die 14 Tage bis man sieht, ob die Maßnahmen fruchten, haben sie aber bereits tagelang schon wieder ein starkes Bedürfnis, dass sie nachlegen. Ziemliche Show das alles, denn das weiter nachgebessert wird, stand doch wohl eh schon lange fest. War ja klar, dass die Kurve nicht deutlich nach unten zeigt in wenigen Tagen. Wenns so einfach wäre...

Leben wir doch damit: das Virus pfeift gerade unaufhaltsam durchs Land und ich meine, die Dunkelziffer ist, dass wir aktuell eher 1 Mio. statt 100.000 aktiver Fälle habe. Nur spüren anscheinend mittlerweile schon an die 95% der positiv Getesteten wenig bis gar nichts. Und wie stabil die Tests ablaufen, hat man ja dieser Tage am Beispiel Red Bull Salzburg wieder mal gesehen. Angespannte Situation in medizinischen Einrichtungen auf der einen Seite - weiterhin Zweifel an manchen Vorgehensweisen und dem Blindflug im Krisenmanagement auf der anderen Seite.
Was wäre dein Vorschlag um die Intensivstationen, aber auch die Normalstationen in den Krankenhäusern zu entlasten?

Benutzeravatar
010Rg
Moderator
Beiträge: 1319
Registriert: Di 17. Sep 2019, 22:01
Wohnort: 4020 Linz
Hat sich bedankt: 279 Mal
Danksagung erhalten: 193 Mal

Re: Coronavirus Covid-19

Beitrag von 010Rg » Fr 13. Nov 2020, 17:10

Noch wird intensiv über Details verhandelt,
am Samstagnachmittag dürfte die Regierung dann weitere Verschärfungen der Corona-Maßnahmen verkünden. Offiziell bestätigt ist der Termin noch nicht, doch viel Zeit bleibt den Entscheidern nicht. Die Infektionszahlen kletterten am Freitag auf einen neuen Höchstwert - trotz des seit Anfang des Monats geltenden Teil-Lockdowns mit nächtlichen Ausgangsbeschränkungen. Nun muss es wohl ein Voll-Lockdown richten - befürchtet werden die Schließung des Handels und aller Schulen und weitere Beschränkungen bei den Sozialkontakten.

Zitat: Krone.at
:arrow: Wer Rechtschreibfehler Findet kann sie Behalten Analphabet..... :mrgreen:

Benutzeravatar
010Rg
Moderator
Beiträge: 1319
Registriert: Di 17. Sep 2019, 22:01
Wohnort: 4020 Linz
Hat sich bedankt: 279 Mal
Danksagung erhalten: 193 Mal

Re: Coronavirus Covid-19

Beitrag von 010Rg » Fr 13. Nov 2020, 17:34

Bergbahnfreak hat geschrieben:
Fr 30. Okt 2020, 18:01
Es geht schon wieder los! Das darf doch wohl nicht wahr sein! :mrgreen:



Ich frag mich grad was diese Leute mit ihrem Vorrat vom 1. Lockdown gemacht haben. :mrgreen:

......

....

https://m.oe24.at/coronavirus/erste-ham ... /453982874
:arrow: Wer Rechtschreibfehler Findet kann sie Behalten Analphabet..... :mrgreen:

nubaflyer
Beiträge: 391
Registriert: Mi 18. Sep 2019, 09:39
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 127 Mal

Re: Coronavirus Covid-19

Beitrag von nubaflyer » Sa 14. Nov 2020, 09:05

Mario hat geschrieben:
Fr 13. Nov 2020, 16:52
Was wäre dein Vorschlag um die Intensivstationen, aber auch die Normalstationen in den Krankenhäusern zu entlasten?
Im Nachhinein ist leicht reden, aber ich denke, so gut und schnell die Regierung im März gehandelt hat, so langsam war sie diesmal nun. Der Voll-Lockdown, der uns bevorsteht, kommt wohl um 2-3 Wochen zu spät diesmal. Aktuell sehe ich sowieso keinen anderen Ausweg mehr und dass das heute verkündet wird, ist die logische Konsequenz. Der Point of no return war schon.

Mir erscheint aber, die Teststrategie - nämlich alle, egal ob mit oder ohne Symptome - war nicht die richtige. Contact Tracing und durchtesten half nicht. Viel zu viel Kapazität wurde hier für eigentlich gesunde und symptomlose Leute verwendet. Ein Isolieren und Fokussieren auf die tatsächliche Risikogruppe ging so wohl etwas unter. Und diese Teststrategie, dass wir solange testen bis wir den letzten gefunden haben, begann am Oktober deutlich weniger zu greifen doch man ging den Weg weiter. Mittlerweile stehen wir beim Finden der Infektionsquelle bei unter 25% und die Wege lassen sich schon lange nicht mehr rekonstruieren.

Daher auch meine Unzufriedenheit mit der Regierung in dem Sinne, dass ich den Eindruck hab, es wurde einige Wochen zu lang gewartet und dieser Lockdown wird eher nicht mehr bis Weihnachten beendet sein. Wird ein Advent, wo heuer jeder alleine zu Hause sitzt. Will ich nicht wissen, wieviele Leute da eine angeschlagene Psyche haben werden heuer, wenn gerade zu dieser Jahreszeit Kontakte komplett untersagt sind. Aber hilft nix....

Benutzeravatar
Fred
Moderator
Beiträge: 564
Registriert: Do 19. Sep 2019, 23:15
Hat sich bedankt: 355 Mal
Danksagung erhalten: 562 Mal

Re: Coronavirus Covid-19

Beitrag von Fred » Sa 14. Nov 2020, 11:41

Es ist auch meine Meinung, dass der 2. Lockdown zu spät gesetzt wurde. Mich schockiert wie viele Menschen diese Bedrohung negieren, und den eigenen Spaß vor alles andere schieben. Die engen Kapazitäten von Intensivbetten, als "ich bin eh nicht in der gefährdeten Gruppe" auf die leichte Schulter nehmen.

Die "Eigenverantwortung" wir hier total missverstanden und sollte eigentlich wieder heißen "Jeder hat auch Verantwortung für alle anderen"

Fred

nubaflyer
Beiträge: 391
Registriert: Mi 18. Sep 2019, 09:39
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 127 Mal

Re: Coronavirus Covid-19

Beitrag von nubaflyer » Sa 14. Nov 2020, 11:45

Holland verbietet heuer Silvesterknallereien, da man neben Covid-Patienten keine Böller-Opfer auch noch braucht. Sollte man bei uns auch andenken.

darkluky
Beiträge: 81
Registriert: Mo 14. Okt 2019, 19:49
Hat sich bedankt: 93 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal

Re: Coronavirus Covid-19

Beitrag von darkluky » Sa 14. Nov 2020, 18:37

Der Teil-Lockdown wurde aus meiner Sicht zu spät angesetzt, schon ein paar Woche davor gingen die Krankheitsfälle exponentiell nach oben. :(
Den Voll-Lockdown hätte man nicht gebraucht, wenn sich alle an den Teil-Lockdown gehalten hätten. Jetzt müssen alle darunter leiden, dass sich ein Teil nicht an die Regeln gehalten hat.

Für viele zählt leider nur das "ich", ohne die Auswirkungen auf alle zu sehen. Das zeigen zum Beispiel Interviews im Fernsehen von Geschäftsinhabern, dass sie den Lockdown nicht verstehen und aufsperren wollen, da es bei ihnen keine Fälle gegeben hätte. Oder auch die gestrige Anti-Corona Demo am Hauptplatz der Corona-Leugner.

Diese Krise zeigt, dass vielen der Hausverstand fehlt. :(

Benutzeravatar
010Rg
Moderator
Beiträge: 1319
Registriert: Di 17. Sep 2019, 22:01
Wohnort: 4020 Linz
Hat sich bedankt: 279 Mal
Danksagung erhalten: 193 Mal

Re: Coronavirus Covid-19

Beitrag von 010Rg » Sa 14. Nov 2020, 20:29

🏥
Drei Wochen

Ich Bin noch nicht ganz Helle in meiner Birne 😉

Die Zahlen Sinken Villeicht Etwas
Und

Zu Advent mit dem Aufsperren am 07.12.2020.
Steigen die Zahlen wieder
Bzw.zu den Weihnachtsfeiertagen

Oder Wollen uns Kurz & Kogler& Nehammer & Anschober
am .Sa.19.12.2020.
In Einer Pressekonferenz Mitteilen
Bitte Feiern sie Weinachten und Silvester
Nur mit Ihrer Freundin und Ihrer Familie
Aber Laden sie niemanden ein.

Auch wenn ich mich jetzt schon Sehr weit aus dem
Fenster Lehne...

Ich Feierte ehh immer
Alleine mit meiner Freundin Alleine

ABER.....Es giebt viele unter uns die Heute Schon
Umdenken Sollten
Und das Weihnachten Heuer Anders wird als
2019.
:arrow: Wer Rechtschreibfehler Findet kann sie Behalten Analphabet..... :mrgreen:

nubaflyer
Beiträge: 391
Registriert: Mi 18. Sep 2019, 09:39
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 127 Mal

Re: Coronavirus Covid-19

Beitrag von nubaflyer » Sa 14. Nov 2020, 22:04

darkluky hat geschrieben:
Sa 14. Nov 2020, 18:37
Jetzt müssen alle darunter leiden, dass sich ein Teil nicht an die Regeln gehalten hat.
Wer konkret, denn das ist genau die Pauschalverurteilung, mit der ich so gar nichts anfangen kann? Uns wurde versucht mit den Begriff "Garten- und Garagenparty" etwas in den Kopf zu setzen, das aber meiner Ansicht nach in den letzten beiden Wochen wenig bis gar nicht stattfand. Wo sind die zahlreichen Regelbrecher? Ich kenne jedenfalls kaum welche und habe in der Öffentlichkeit in den letzten beiden Wochen kaum fragwürdiges Verhalten anderer Mitbürger wahrgenommen. In den Öffis war in den letzten zwei Wochen höchste Disziplin zu sehen und auch am Arbeitsplatz hielten sich alle an die Regeln (von denen, die da waren). Nachdem auch das Durchschnittsalter der Krankenhauspatienten so um die 65 Jahre sein soll, meine ich mal, die haben jetzt eher nicht illegale Corona-Partys gefeiert und sind deswegen im Krankenhaus.

Bitte laufen wir nicht in diese Falle, dass wir uns gegenseitig aufhetzen und andere verurteilen. "Herr X und Frau Y, die wir gar nicht kennen, haben wir das jetzt zu verdanken" - nein, bitte nicht so eine pauschale Verurteilung der Gesellschaft.

Selbiges gilt für die Hauptplatz-Demonstranten. Nein, ich stimme denen inhaltlich nicht zu aber Ja, ich meine, wir leben immer noch in einer Demokratie und können andere Meinungen aushalten, auch wenn sie gegenteilig der eigenen Meinung sind. Was manche Medien machen, nämlich denen die Kamera aus 2 Metern Entfernung ins Gesicht zu halten und dann für einen Bericht unter dem Motto "Schauts euch die Trottln an!" zu verwerten, halte ich für extrem bedenklich. Mehr bedenklich als die Meinung, für die diese Leute stehen.

Benutzeravatar
Intruder
Beiträge: 69
Registriert: Mi 18. Sep 2019, 12:41
Wohnort: Linz Kleinmünchen
Hat sich bedankt: 70 Mal
Danksagung erhalten: 43 Mal

Re: Coronavirus Covid-19

Beitrag von Intruder » Sa 14. Nov 2020, 23:57

Also ich sehe leider genug davon!
Genug Menschen, die es nicht schaffen (und es auch gar nicht wollen) sich so zu verhalten, dass sie andere nicht anstecken oder sie selbst nicht angesteckt werden können.
In der Arbeit, am Bahnhof, in Einkaufszentren, in Parks etc. etc.
Keine Masken oder unter dem Kinn, keinen Abstand, umarmen, küssen, Köpfe zusammenstecken usw.
Und die Berichte über die Verwarnungen und Strafen durch die Polizei wegen Verstößen sind wohl auch nicht erfunden oder?
Was du nicht willst, dass man dir tut....

Antworten