17.10.2020. CoV-Cluster in Linzer Seniorenzentrum

Aktuelle Ereignisse in unserer Stadt
Antworten
Online
Benutzeravatar
010Rg
Moderator
Beiträge: 1178
Registriert: Di 17. Sep 2019, 22:01
Wohnort: 4020 Linz
Hat sich bedankt: 239 Mal
Danksagung erhalten: 167 Mal

17.10.2020. CoV-Cluster in Linzer Seniorenzentrum

Beitrag von 010Rg » Sa 17. Okt 2020, 19:09

Linz.

Das Linzer Seniorenzentrum Kleinmünchen muss wegen eines Covid-Clusters geschlossen werden, darüber hat Samstagnachmittag der Linzer Bürgermeister Klaus Luger (SPÖ) informiert. 20 Personen sollen dort infiziert sein. Weitere Testungen laufen
Im Seniorenzentrum Kleinmünchen sind laut dem Linzer Bürgermeister Klaus Luger (SPÖ) 17 Bewohner sowie drei Personen des Betreuungsteams infiziert. Daher habe der Krisenstab der Stadt umgehend die Schließung des Zentrums sowie ein Besuchsverbot verhängt, so der Bürgermeister in einer Aussendung.
Zehn der 17 Covid-Patienten würden im Krankenhaus betreut, sieben würden keine oder nur leichte Symptome aufweisen und seien unter erhöhten Schutzvorrichtungen im Seniorenzentrum isoliert worden. Alle nicht Erkrankten des Zentrums seien ebenfalls in geschlossenen Bereichen isoliert worden, heißt es.

Zwei Mitarbeiterinnen sollen sich außerhalb des Zentrums infiziert und das Virus dann im Zentrum verbreitet haben. Man habe umgehend die Sicherheitsvorkehrungen erhöht, das Personal arbeite in Schutzanzügen und für die einzelnen Stockwerke gebe es eigene Teams, die sich untereinander nicht begegnen würden. Das Besuchsverbot für Angehörige gelte nur, solange es unbedingt nötig sei, so Luger und Vizebürgermeisterin und Sozialreferentin Karin Hörzing (SPÖ).




Quelle.:

https://ooe.orf.at/stories/3071900/
:arrow: Wer Rechtschreibfehler Findet kann sie Behalten Analphabet..... :mrgreen:

Benutzeravatar
Fred
Moderator
Beiträge: 522
Registriert: Do 19. Sep 2019, 23:15
Hat sich bedankt: 339 Mal
Danksagung erhalten: 512 Mal

Re: 17.10.2020. CoV-Cluster in Linzer Seniorenzentrum

Beitrag von Fred » Sa 17. Okt 2020, 20:05

010Rg hat geschrieben:
Sa 17. Okt 2020, 19:09
Linz.

...

Zwei Mitarbeiterinnen sollen sich außerhalb des Zentrums infiziert und das Virus dann im Zentrum verbreitet haben. Man habe umgehend die Sicherheitsvorkehrungen erhöht, das Personal arbeite in Schutzanzügen und für die einzelnen Stockwerke gebe es eigene Teams, die sich untereinander nicht begegnen würden. Das Besuchsverbot für Angehörige gelte nur, solange es unbedingt nötig sei, so Luger und Vizebürgermeisterin und Sozialreferentin Karin Hörzing (SPÖ).

...
https://ooe.orf.at/stories/3071900/
Genau das, ist das Dilemma, das Pflegepersonal infiziert sich außerhalb und Bewohner kommen in Quarantäne. So geht das schon seit Monaten.

:evil:

Fred

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 411
Registriert: Di 17. Sep 2019, 22:01
Wohnort: Schörfling
Hat sich bedankt: 443 Mal
Danksagung erhalten: 76 Mal

Re: 17.10.2020. CoV-Cluster in Linzer Seniorenzentrum

Beitrag von Peter » So 18. Okt 2020, 11:12

Fred hat geschrieben:
Sa 17. Okt 2020, 20:05

Genau das, ist das Dilemma, das Pflegepersonal infiziert sich außerhalb und Bewohner kommen in Quarantäne. So geht das schon seit Monaten.

:evil:

Fred
Willst du das Pflegepersonal einsperren? Die sind so schon überlastet und unterbezahlt. Da würde das doch auch noch ganz gut dazu passen
Lg Peter
Bild

Benutzeravatar
Fred
Moderator
Beiträge: 522
Registriert: Do 19. Sep 2019, 23:15
Hat sich bedankt: 339 Mal
Danksagung erhalten: 512 Mal

Re: 17.10.2020. CoV-Cluster in Linzer Seniorenzentrum

Beitrag von Fred » So 18. Okt 2020, 15:44

ich will das Pflegepersonal nicht einsperren, es gibt aber bestimmt Möglichkeiten für einen sicheren Ablauf in der Pflege.
Ein Antigen-Test vor Dienstantritt wäre schon ein Anfang.

Es sind Behörden und die Heimleiter gefordert, nur ein Besuchsverbot und Quarantäne für die Bewohner ist einfach zu wenig, und geht in die falsche Richtung.
Sonst haben wir bald in allen Heimen Infizierte, da die alle zur Risikogruppe zählen, werden die Betten in den Spitälern voll.

Fred

Antworten