>> Linz Airport Visitors 2020

Der Linz Airport im Fokus
nubaflyer
Beiträge: 258
Registriert: Mi 18. Sep 2019, 09:39
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 77 Mal

Re: >> Linz Airport Visitors 2020

Beitrag von nubaflyer » Sa 9. Mai 2020, 10:56

Posting auf der Linz Airport Facebook Seite:



Die Kommentare drunter sind aber sowas von zum Speibn. :roll:
@Michael, gerade gesehen, dass du dort gepostet hast. Ich will mich ja aus solchen Diskussionen auf Facebook heraushalten, aber heute brennt es schon fast unter den Fingernägeln bei dieser Dummheit, die dort vorherrscht.

A340600
Beiträge: 120
Registriert: Mi 18. Sep 2019, 14:28
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: >> Linz Airport Visitors 2020

Beitrag von A340600 » So 10. Mai 2020, 01:44

nubaflyer hat geschrieben:
Sa 9. Mai 2020, 10:56
Posting auf der Linz Airport Facebook Seite:



Die Kommentare drunter sind aber sowas von zum Speibn. :roll:
@Michael, gerade gesehen, dass du dort gepostet hast. Ich will mich ja aus solchen Diskussionen auf Facebook heraushalten, aber heute brennt es schon fast unter den Fingernägeln bei dieser Dummheit, die dort vorherrscht.
Ich halte mich da nicht heraus! Schreckliche Kommentare! Wer schweigt stimmt zu ;-)

Benutzeravatar
Michael
Administrator
Beiträge: 658
Registriert: Di 17. Sep 2019, 18:03
Hat sich bedankt: 62 Mal
Danksagung erhalten: 449 Mal

Re: >> Linz Airport Visitors 2020

Beitrag von Michael » So 10. Mai 2020, 10:05

Für mich ist es leider wieder einmal ein Beweis dafür, dass sich einige - aber Gott sei dank nicht alle Menschen - lieber sehr einfach gestrickt mit einem Thema auseinander setzen, weil sie vermutlich dessen Komplexität überfordern würde. Die letzten Jahre war es nämlich ganz offensichtlich egal, dass unsere oö. Landwirte bis zu 2.000 Erntehelfer aus Osteuropa beschäftigen mussten, damit das Frischgemüse und Obst in unseren Supermarktregalen gelandet ist. Jetzt rückte das Thema eben sehr prominent in den Fokus der Öffentlichkeit, nun kommen jene, die diese körperlich sehr anstrengende Feldarbeit mit einem sonntäglichen Besuch im Erdbeerland verwechseln, aus ihren Löchern gekrochen. Dass dabei viele die Trommel rechter Ideologien schlagen, war zu erwarten.... wie gesagt, es kommt immer darauf an, wie einfach man sich die Antworten zu Fragen des Lebens strickt.
Vü schener is des G'Fühl, wenn i a Kerosin riach in mir

Beste Grüße
Michael David | Forenadministrator

nubaflyer
Beiträge: 258
Registriert: Mi 18. Sep 2019, 09:39
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 77 Mal

Re: >> Linz Airport Visitors 2020

Beitrag von nubaflyer » So 10. Mai 2020, 10:27

Ich wollte fast schon posten:

1.) Der Flughafen postet ein Foto eines Sondergastes und es entstehen dort quantitativ nie dagewesen Diskussionen, auch von zahlreichen Facebookler, die wohl gar nicht mal die Linz Airport Seite geliked haben sondern zu diesem Thema erstmals vorbeikamen.
2.) Es handelt sich dabei um einen von den Obst- und Gemüsebauern sehnlichst herbeigewünschten Flug von Arbeitskräften, die sie dringend brauchen und nicht um Import von Arbeitskräften, die unseren Leuten die Hackn wegnehmen.
3.) Diese Arbeitskräfte aus Osteuropa waren die letzten Jahr auch stetig da - hat irgendwie vor heuer aber nie wen gekratzt.
4.) Es sind eingespielte Teams, die genau wissen, was zu tun ist und auch entsprechend schnell arbeiten. Das schafft ein Neuling nicht, und gerade bei Lebensmitteln sind die Vorschriften streng. Ein Anfänger kann nicht ewig herumpflücken während das geerntete Obst stundenlang neben ihm herumliegt. Vom Feld bis zur Verarbeitung sind gewisse Normen zu erfüllen. Ein Urfahraner Markt Schausteller kann auch nicht einen Neuling zum Aufbau eines Fahrgeschäfts hernehmen, weil vor lauter Erklärungen würde es ewig dauern.
5.) Gehts nach der Facebook Community, kauft doch jeder nur mehr regional und zu jedem Preis. Zumindest erweckt es den Eindruck, dass dort jeder bereit wäre, alles zu bezahlen, solange die Produktion regional und mit heimischen Arbeitskräften durchgeführt wird. Stehe ich im Supermarkt, sehe ich die Leute aber eher anders agieren. Also sollens in den Social Medias ned alle so scheinheilig tun.
6.) Die Maschinerie mancher Medien trägt echt Früchte. Ich frage mich immer, hinterfragen die Leute nix bei ihrer Meinungsbildung. Anscheinend wird das Vorgekaute von Krone, Oe24 und sonstwem einfach ungeschaut übernommen. Die Medien haben ja echt leichtes Spiel, die Menschen zu manipulieren. :handgestures-salute:
Zuletzt geändert von nubaflyer am So 10. Mai 2020, 10:34, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Michael
Administrator
Beiträge: 658
Registriert: Di 17. Sep 2019, 18:03
Hat sich bedankt: 62 Mal
Danksagung erhalten: 449 Mal

Re: >> Linz Airport Visitors 2020

Beitrag von Michael » So 10. Mai 2020, 10:33

Bitte nicht weitersagen: abhängig der jeweiligen Genehmigungen könnte es noch weitere Flüge in den nächsten Tagen geben...
Vü schener is des G'Fühl, wenn i a Kerosin riach in mir

Beste Grüße
Michael David | Forenadministrator

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 370
Registriert: Di 17. Sep 2019, 22:01
Wohnort: Schörfling
Hat sich bedankt: 384 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal

Re: >> Linz Airport Visitors 2020

Beitrag von Peter » So 10. Mai 2020, 12:03

Ich hab da auch dazu kommentiert. Einfach weil wirklich soviele Deppen dort unterwegs sind :roll:

Ich denke der Airport wird sich hüten beim nächsten Sonderflug wieder ein Bild zu posten.
Lg Peter
Bild

Benutzeravatar
Bergbahnfreak
Beiträge: 110
Registriert: Mi 18. Sep 2019, 01:22
Wohnort: 4040 Linz
Hat sich bedankt: 475 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: >> Linz Airport Visitors 2020

Beitrag von Bergbahnfreak » So 10. Mai 2020, 20:06

Die Meisten wissen halt nicht was Lieferanten vom Handel bezahlt bekommen! Ich höre da immer wieder dass die Lebensmittelhändler die Preise drücken, nur der Hofer soll da nicht so arg sein.

Mario
Beiträge: 158
Registriert: Mi 18. Sep 2019, 11:38
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: >> Linz Airport Visitors 2020

Beitrag von Mario » Do 14. Mai 2020, 21:58

Am Montag kommen wieder zwei Erntehelfer Flüge aus Kiew. Airline: Windrose

Benutzeravatar
Elch
Beiträge: 6
Registriert: Mo 23. Sep 2019, 17:34
Wohnort: Linz
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: >> Linz Airport Visitors 2020

Beitrag von Elch » Fr 15. Mai 2020, 11:52

Es haben sich 7.000 Freiwillige gemeldet, bei einem geschätzten Bedarf von 5.000.
[Quelle: https://www.diepresse.com/5789837/7000- ... osterreich]

Aber wenn man aus diesem inländischen Personenpool geschöpft hätte, hätte man womöglich adäquate Löhne bezahlen müssen, und - noch schlimmer - die Arbeitsbedingungen als Erntehelfer wären ans Tageslicht gekommen. Die eingeflogene Lohnsklaven - von denen einige gleichmal in Quarantäne gesteckt werden müssen - halten diesbezüglich bestimmt Stillschweigen.
„Die schärfsten Kritiker der Elche wären gerne selber welche.“ (F. W. Bernstein)

darkluky
Beiträge: 65
Registriert: Mo 14. Okt 2019, 19:49
Hat sich bedankt: 72 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal

Re: >> Linz Airport Visitors 2020

Beitrag von darkluky » Fr 15. Mai 2020, 18:39

Elch hat geschrieben:
Fr 15. Mai 2020, 11:52
Es haben sich 7.000 Freiwillige gemeldet, bei einem geschätzten Bedarf von 5.000.
[Quelle: https://www.diepresse.com/5789837/7000- ... osterreich]

Aber wenn man aus diesem inländischen Personenpool geschöpft hätte, hätte man womöglich adäquate Löhne bezahlen müssen, und - noch schlimmer - die Arbeitsbedingungen als Erntehelfer wären ans Tageslicht gekommen. Die eingeflogene Lohnsklaven - von denen einige gleichmal in Quarantäne gesteckt werden müssen - halten diesbezüglich bestimmt Stillschweigen.
Anmelden kann man sich auf so einer Seite schnell mal, es sind nirgends Zahlen zu finde, wieviele davon dann wirklich bereit waren in der Landwirtschaft länger als ein paar Tage zu arbeiten, wenn sie gebraucht worden sind.
Die Erntehelfer aus dem Ausland arbeiten oft seit Jahren in eingespielten Teams und am gleichen Betrieb, und sind daher viel schneller als Leute die erst angelernt werden müssen. Außerdem bezweifel ich, dass der Durchschnittsösterreicher die harte Arbeit in der Landwirtschaft längere Zeit durchhält.

Einerseits fordern Konsumenten die höchsten Standards (bio, Tierschutz, etc) bei der Produktion in Österreich, andererseits wollen sie die dadurch entstehenden Mehrkosten nicht zahlen und greifen lieber zu dem weit her importierten Produkten, wenn diese ein paar Cent günstiger sind.

Antworten