Plattform für Verbesserungen im Linzer Verkehr

Unsere Stadtstraßen und Verkehrswege
Benutzeravatar
Fred
Moderator
Beiträge: 236
Registriert: Do 19. Sep 2019, 23:15
Hat sich bedankt: 154 Mal
Danksagung erhalten: 225 Mal

Re: Plattform für Verbesserungen im Linzer Verkehr

Beitrag von Fred » Di 28. Jan 2020, 21:13

Ich fahre dort auch oft, finde es aber nicht so schlimm. Mit 2 Linksabbiegerspuren bekommt man doch mehr Fahrzeuge über die Kreuzung. Wenn dann die Vernunft und das Reißverschlusssystem greift geht es problemlos.
Eine andere Lösung zB nur einspurig links abbiegen verzögert den Stau im Stoßverkehr weiter bis Ebelsberg.

In "Schau auf Linz" wird kritisiert das für die Linksabbieger keine Leitlinien existieren und es daher zu Problemen kommt.
https://schauauf.linz.at/statistik/deta ... ge_0027269

Das kann ich nachvollziehen. Aber die Antwort ist noch offen.

Wie hättest Du diese Kreuzung gelöst?

Fred

Benutzeravatar
Intruder
Beiträge: 32
Registriert: Mi 18. Sep 2019, 12:41
Wohnort: Linz Kleinmünchen
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Plattform für Verbesserungen im Linzer Verkehr

Beitrag von Intruder » Mi 29. Jan 2020, 06:07

Hoschito hat geschrieben:
Di 28. Jan 2020, 20:21
Die Fahrstreifeneinteilung an der Kreuzung Dauhinstraße/Wienerstraße ist gelinde gesagt eine Frechheit: Stadteinwärts - also von Ebelsberg kommend - bekommen die Linksabbieger Richtung Dauphinstraße zwei Fahrspuren zugeteilt, obwohl sich die Straße direkt nach dem Abbiegen rapide auf einen Fahrstreifen verjüngt.
Genau spiegeleverkehrt ist die Lage an derselben Kreuzung in Fahrtrichtung stadteinwärts: während die Wienerstraße durchgehend zwei Fahrstreifen aufweist, bekommt der geradeaus fahrende Lenker direkt an der Kreuzung nur eine Fahrspur zugeteilt.
Es ist ein Wunder, dass an dieser Ampelanlage nicht mehr passiert.
Besonders bei den Linksabbiegern kann man immer wieder dort beobachten, wie es zu beinharten Beinahe-Crashes kommt und die Fahrer in allerletzter Sekunde doch noch einen Unfall verhindern können.
Der Stadt Linz scheint dies alles völlig wurscht zu sein.
.......
Georg

Ich fahre dort fast täglich und würde nichts daran ändern.
Wenn ich mir die Anzahl der Fahrzeuge in den einzelnen Fahrspuren ansehe, ist die Einteilung dem Verkehrsaufkommen angepasst.
Die Wienerstraße wird stadteinwärts eben erst ab dieser Kreuzung mit der Dauphinestraße zweispurig geführt.

BTW: Wer es kurz nach dem Linksabbiegen in die Dauphinestraße - also bei langsamer Fahrt - nicht schafft, sich mit Reißverschlusssystem einzufädeln, hat wohl den Schein unberechtigt. ;)
Was du nicht willst, dass man dir tut....

Ansfeldner
Beiträge: 41
Registriert: Mi 18. Sep 2019, 09:14
Hat sich bedankt: 92 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Plattform für Verbesserungen im Linzer Verkehr

Beitrag von Ansfeldner » Mi 29. Jan 2020, 12:19

Ich würde @Hoschito nicht mehr all zu ernst nehmen. Außer fürs stänkern ist er für nichts hier, bevorzugt mit Halb- und Unwahrheiten untermauert. Scheint mir eher ein politisch motivierter Poster zu sein, der nicht wirklich an konstruktiver Diskussion interessiert ist.

Benutzeravatar
Fred
Moderator
Beiträge: 236
Registriert: Do 19. Sep 2019, 23:15
Hat sich bedankt: 154 Mal
Danksagung erhalten: 225 Mal

Re: Plattform für Verbesserungen im Linzer Verkehr

Beitrag von Fred » Mi 29. Jan 2020, 14:16

Wahrscheinlich tut er sich dort schwer. Warten wir auf seinen Lösungsvorschlag.


Fred

Wastl
Beiträge: 68
Registriert: Sa 5. Okt 2019, 17:36
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Plattform für Verbesserungen im Linzer Verkehr

Beitrag von Wastl » Mi 29. Jan 2020, 15:09

Ich muss zugeben, ich finde dass es für Nicht-Linzer bzw. für Leute die die Situation NICHT kennen durchaus problematisch und überraschend ist.
Es weist nämlich keine Hinweistafel darauf hin das es von 2 auf 1 Fahrspur verengt wird.
Ich persönlich war als zugezogener Linzer auch manchmal überrascht (an einer anderen Stelle in Linz).
Mittlerweile kenn ich die Fahrbahnverengungsstellen und hab damit keine Probleme mehr.

Hinweisschilder wären auf jeden Fall eine sinnvolle Maßnahme.
Dann wäre jeder auf die Situation gefasst und das Reißverschlusssystem funktioniere besser.

@ Hoschito:
Eine kleine Liste wo es solche Fahrbahn-Verengungen kurz nach den Kreuzungen gibt:
• Lenaustraße --> Markatstraße Richtung Bulgariplatz
•B1 Wiener Straße Höhe Neue Welt direkt in der Kurve wo die Bim die Straße kreuzt, stadteinwärts
• B1 Wiener Straße Höhe Saparoshjestraße Richtung Ebelsberg
• B1 Wiener Straße/ Dauphinestraße Richtung Kleinmünchen
•Dauphinestraße Richtung B1 Wiener Straße (nach Kurve) bei der Kreuzung wo man auch Richtung Auwiesen abbiegen kann
• B126 Leonfeldner Straße Richtung Helmansödt höhe Ferdinand Markel Straße

Es gibt vlt noch die eine oder andere Stelle die ich jetzt spontan nicht kenne.
Vielleicht können andere User noch solche Verengungstellen hier rein schreiben - ist vlt auch für andere interessant - vorallem für neu Zugezogene.

darkluky
Beiträge: 21
Registriert: Mo 14. Okt 2019, 19:49
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Plattform für Verbesserungen im Linzer Verkehr

Beitrag von darkluky » Mi 29. Jan 2020, 20:13

Die gleiche Situation gibt es auch an der Kreuzung Hauptstraße / Rudolfstraße, wenn man von der Nibelungenbrücke kommend links in die Rudolfstraße (Richtung Rohrbach) abbiegt. Da ist es allerdings von der Uhrzeit abhängig, ob man 2-spurig weiterfahren kann, oder ob geparkt wird/werden darf.

Wenn man auf der Nibelungenbrücke (stadteinwärts) links in die untere Donaulände abbiegt ist es das gleiche, auch wenn man dort etwas länger Zeit zum einordnen hat.

Benutzeravatar
Michael
Administrator
Beiträge: 506
Registriert: Di 17. Sep 2019, 18:03
Hat sich bedankt: 50 Mal
Danksagung erhalten: 306 Mal

Re: Plattform für Verbesserungen im Linzer Verkehr

Beitrag von Michael » Fr 31. Jan 2020, 08:49

Fred hat geschrieben:
Di 28. Jan 2020, 21:13
Ich fahre dort auch oft, finde es aber nicht so schlimm. Mit 2 Linksabbiegerspuren bekommt man doch mehr Fahrzeuge über die Kreuzung. Wenn dann die Vernunft und das Reißverschlusssystem greift geht es problemlos. Eine andere Lösung zB nur einspurig links abbiegen verzögert den Stau im Stoßverkehr weiter bis Ebelsberg.
Genauso ist es.
Fred hat geschrieben:
Di 28. Jan 2020, 21:13
In "Schau auf Linz" wird kritisiert das für die Linksabbieger keine Leitlinien existieren und es daher zu Problemen kommt.
https://schauauf.linz.at/statistik/deta ... ge_0027269

Das kann ich nachvollziehen. Aber die Antwort ist noch offen.
Es gibt sogar eine 12m lange Leitlinie Ri. stadteinwärts, aber die wird geflissentlich ignoriert.
Vü schener is des G'Fühl, wenn i a Kerosin riach in mir

Beste Grüße
Michael David | Forenadministrator

Benutzeravatar
Intruder
Beiträge: 32
Registriert: Mi 18. Sep 2019, 12:41
Wohnort: Linz Kleinmünchen
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Plattform für Verbesserungen im Linzer Verkehr

Beitrag von Intruder » Fr 31. Jan 2020, 09:13

Ich glaube gemeint war, dass viele Linksabbieger einen zu engen Radius fahren und dann den Fahrzeugen die aus der Dauphinestraße heraus nach rechts abbiegen wollen, im Weg sind.

Das ist ein sehr verbreitetes Phänomen, dass viele Linksabbieger zu direkte und zu enge Radien fahren; gleichzeitig beobachte ich, dass etliche Rechtsabbieger so weit ausholen, als würden sie einen Sattelauflieger nachziehen.
Manche "Spezialisten" könntest glatt rechts überholen während sie rechts abbiegen. :doh:

Par. 13 Stvo:

(1) Nach rechts ist in kurzem, nach links in weitem Bogen einzubiegen. ;)
Was du nicht willst, dass man dir tut....

Benutzeravatar
Michael
Administrator
Beiträge: 506
Registriert: Di 17. Sep 2019, 18:03
Hat sich bedankt: 50 Mal
Danksagung erhalten: 306 Mal

Re: Plattform für Verbesserungen im Linzer Verkehr

Beitrag von Michael » Fr 31. Jan 2020, 12:38

Ich habe die Abbiegeradien mal relativ einfach dargestellt. Man beachte das abbiegende Kfz im gelben Kasterl
Dateianhänge
wienerstrdauphinstr.JPG
wienerstrdauphinstr.JPG (90.6 KiB) 172 mal betrachtet
Vü schener is des G'Fühl, wenn i a Kerosin riach in mir

Beste Grüße
Michael David | Forenadministrator

Benutzeravatar
Fred
Moderator
Beiträge: 236
Registriert: Do 19. Sep 2019, 23:15
Hat sich bedankt: 154 Mal
Danksagung erhalten: 225 Mal

Re: Plattform für Verbesserungen im Linzer Verkehr

Beitrag von Fred » Fr 31. Jan 2020, 18:48

In diesem Fall sieht man am Luftbild den Grund für die Wünsche nach Abbiege-Leitlinien. Die gerade Leitlinie verwirrt eher und wird natürlich nicht beachtet, man will abbiegen und nicht gerade weiter.

Man biegt in eine nicht rechtwinkelige (spitze)Kreuzung ein. Aber man erkennt aus Fahrerperspektive nicht sofort das man weiter ausholen muss.

Fred

Antworten