Autofreier Linzer Hauptplatz Sommer.2020 im Test.

Unsere Stadtstraßen und Verkehrswege
Benutzeravatar
010Rg
Moderator
Beiträge: 1166
Registriert: Di 17. Sep 2019, 22:01
Wohnort: 4020 Linz
Hat sich bedankt: 239 Mal
Danksagung erhalten: 167 Mal

Autofreier Linzer Hauptplatz Sommer.2020 im Test.

Beitrag von 010Rg » Mi 27. Nov 2019, 19:07

Hein will autofreie Rathausgasse testen

Vizebürgermeister Markus Hein (FP) kann sich vorstellen, die Rathausgasse im nächsten Sommer testweise zur Fußgängerzone zu machen.
Eine autofreie Innenstadt ist eine grüne Vision, die sich in Linz wohl nicht flächendeckend spielen lassen wird. Aber zumindest in Ansätzen geht es jetzt in die Richtung.

Die Erfahrungen mit der noch „sehr jungen“ Fußgängerzone in der Pfarrgasse haben Hein dazu bewogen, weiter zu denken. Dort habe sich schon im ersten Jahr die Lebensqualität deutlich erhöht. Die Rathausgasse würde sich für eine weitere autofreie Zone anbieten. Im Sommer würden die Verkehrszahlen einen Versuch zulassenWegen des geringeren Verkehrs im Sommer wäre dies mit der späteren Situation, wenn alle Donaubrücken fertig sind, vergleichbar. Wir können die Zeit nun dazu nutzen, dies auch im Echtbetrieb zu testen und den Verkehr auf die Hauptverkehrsachsen zu bündeln“, so Hein. Die Einbahnregelung in der Neutorgasse müsse dazu umgedreht werden.Grundsätzlich geht der Linzer Verkehrsreferent davon aus, dass spätestens nach Freigabe der Westringbrücke verkehrsberuhigende Maßnahmen im Bereich des Hauptplatzes gesetzt werden können.

Wenn es gelinge, den Durchzugsverkehr aus der inneren Stadt zu verbannen, dann würden die Altstadt und das Areal rund um das Alte Rathaus ihr Potential entfalten können. Schanigärten statt Autoschlange könnten das Bild dort prägen, ist Hein überzeugt.

Für einen autofreien Hauptplatz wird übrigens am Freitag dieser Woche demonstriert. Die "kreative Kundgebung" der Initiative „Hauptplatz Linz autofrei!“ beginnt um 16 Uhr auf der Fahrbahn vor dem Alten Rathaus.


Quelle.:
https://www.nachrichten.at/oberoesterre ... 66,3192722
:arrow: Wer Rechtschreibfehler Findet kann sie Behalten Analphabet..... :mrgreen:

Benutzeravatar
Fred
Moderator
Beiträge: 520
Registriert: Do 19. Sep 2019, 23:15
Hat sich bedankt: 338 Mal
Danksagung erhalten: 512 Mal

Re: Hein will autofreie Rathausgasse testen

Beitrag von Fred » Mi 27. Nov 2019, 19:40

Ja, finde ich gut. Es ist dort sowieso etwas eng für alle.

Aber warum will man die Einbahn in der Neutorgasse umdrehen?

Fred

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 409
Registriert: Di 17. Sep 2019, 22:01
Wohnort: Schörfling
Hat sich bedankt: 443 Mal
Danksagung erhalten: 75 Mal

Re: Hein will autofreie Rathausgasse testen

Beitrag von Peter » Do 28. Nov 2019, 06:14

Fred hat geschrieben:
Mi 27. Nov 2019, 19:40
Ja, finde ich gut. Es ist dort sowieso etwas eng für alle.

Aber warum will man die Einbahn in der Neutorgasse umdrehen?

Fred
Das frage ich mich auch, Da man wenn man m Pfarrplatz parkt ja eh umdrehe kann und wieder Richtung Domgasse weg fahren kann.
Lg Peter
Bild

Benutzeravatar
Intruder
Beiträge: 62
Registriert: Mi 18. Sep 2019, 12:41
Wohnort: Linz Kleinmünchen
Hat sich bedankt: 61 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: Hein will autofreie Rathausgasse testen

Beitrag von Intruder » Do 28. Nov 2019, 07:54

Fred hat geschrieben:
Mi 27. Nov 2019, 19:40
Ja, finde ich gut. Es ist dort sowieso etwas eng für alle.

Aber warum will man die Einbahn in der Neutorgasse umdrehen?

Fred
Ich glaube man kann über die Zollamtstraße einiges flüssiger ausfahren als über die Domgasse.
Was du nicht willst, dass man dir tut....

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 409
Registriert: Di 17. Sep 2019, 22:01
Wohnort: Schörfling
Hat sich bedankt: 443 Mal
Danksagung erhalten: 75 Mal

Re: Hein will autofreie Rathausgasse testen

Beitrag von Peter » Do 28. Nov 2019, 09:40

Intruder hat geschrieben:
Do 28. Nov 2019, 07:54
Fred hat geschrieben:
Mi 27. Nov 2019, 19:40
Ja, finde ich gut. Es ist dort sowieso etwas eng für alle.

Aber warum will man die Einbahn in der Neutorgasse umdrehen?

Fred
Ich glaube man kann über die Zollamtstraße einiges flüssiger ausfahren als über die Domgasse.
Gut das stimmt. und da man den Verkehr auf die Hauptverkehrsachsen bringen will macht es über die Zollamtsstraße mehr sinn als erst wieder in den Graben zu leiten und dort schwer raus zu kommen.
Lg Peter
Bild

Benutzeravatar
Fred
Moderator
Beiträge: 520
Registriert: Do 19. Sep 2019, 23:15
Hat sich bedankt: 338 Mal
Danksagung erhalten: 512 Mal

Re: Hein will autofreie Rathausgasse testen

Beitrag von Fred » Do 28. Nov 2019, 14:46

Es gibt da Bedenken bei den Anrainern. :whistle:
Sie befürchten Schanigärten.
Die Ausfahrt über die Rathausgasse - Hauptplatz ist die kürzeste Strecke nach Urfahr und auf die Donaulände.

Fred

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 409
Registriert: Di 17. Sep 2019, 22:01
Wohnort: Schörfling
Hat sich bedankt: 443 Mal
Danksagung erhalten: 75 Mal

Re: Hein will autofreie Rathausgasse testen

Beitrag von Peter » Fr 29. Nov 2019, 06:35

Fred hat geschrieben:
Do 28. Nov 2019, 14:46
Es gibt da Bedenken bei den Anrainern. :whistle:
Sie befürchten Schanigärten.
Die Ausfahrt über die Rathausgasse - Hauptplatz ist die kürzeste Strecke nach Urfahr und auf die Donaulände.

Fred
Verständlich. und damit wurde ja auch geworben dass man so leute auf die Straße bekommt.
Die machen dann durchgehend Lärm, im Gegensatz zu einem Auto das mal durch fährt
Lg Peter
Bild

Ansfeldner
Beiträge: 45
Registriert: Mi 18. Sep 2019, 09:14
Hat sich bedankt: 99 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: Hein will autofreie Rathausgasse testen

Beitrag von Ansfeldner » Fr 29. Nov 2019, 07:49

Peter hat geschrieben:
Fr 29. Nov 2019, 06:35
Fred hat geschrieben:
Do 28. Nov 2019, 14:46
Es gibt da Bedenken bei den Anrainern. :whistle:
Sie befürchten Schanigärten.
Die Ausfahrt über die Rathausgasse - Hauptplatz ist die kürzeste Strecke nach Urfahr und auf die Donaulände.

Fred
Verständlich. und damit wurde ja auch geworben dass man so leute auf die Straße bekommt.
Die machen dann durchgehend Lärm, im Gegensatz zu einem Auto das mal durch fährt
Schon, aber das ist "Leben", dann ist was los, und das kann für ein Stadtzentrum nur positiv sein. Ein durchbrausendes Auto ist kein "Leben", da ist nichts los, im Gegenteil, Autos in der Innenstadt ersticken jegliche aufkommende Belebung.

Benutzeravatar
Intruder
Beiträge: 62
Registriert: Mi 18. Sep 2019, 12:41
Wohnort: Linz Kleinmünchen
Hat sich bedankt: 61 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: Hein will autofreie Rathausgasse testen

Beitrag von Intruder » Fr 29. Nov 2019, 09:16

Fred hat geschrieben:
Do 28. Nov 2019, 14:46
Es gibt da Bedenken bei den Anrainern. :whistle:
Sie befürchten Schanigärten.
Die Ausfahrt über die Rathausgasse - Hauptplatz ist die kürzeste Strecke nach Urfahr und auf die Donaulände.

Fred
Verständlich, denn mit Schanigärten wandert möglicherweise die Akustik vom Tage mehr in die Nacht.

Das mit der Ausfahrt vom Pfarrplatz nach Süden ist auch nicht so ideal, wenn man dann über die Nibelungenbrücke will, weil ja sowohl beim Stifter Haus als auch von der Zollamtstraße jeweils nur nach rechts abgebogen werden kann...
Zuletzt geändert von Intruder am Mi 3. Jun 2020, 06:09, insgesamt 1-mal geändert.
Was du nicht willst, dass man dir tut....

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 409
Registriert: Di 17. Sep 2019, 22:01
Wohnort: Schörfling
Hat sich bedankt: 443 Mal
Danksagung erhalten: 75 Mal

Re: Hein will autofreie Rathausgasse testen

Beitrag von Peter » Fr 29. Nov 2019, 10:23

Ich denke eher dass da nur das kurze Stück zwischen Stifterplatz und Rathausgasse umgedreht wird. Damit gibt es keine Beeinträchtigung zum Stifterhaus
Lg Peter
Bild

Antworten