( Die zweite Schienenachse in Linz ist Geschichte ) , Ersatz sind die Obuslinien. 47 und 48.

Alles zum Thema Bus, Bim & Bahn
Benutzeravatar
010Rg
Moderator
Beiträge: 1514
Registriert: Di 17. Sep 2019, 22:01
Wohnort: 4020 Linz
Hat sich bedankt: 329 Mal
Danksagung erhalten: 223 Mal

( Die zweite Schienenachse in Linz ist Geschichte ) , Ersatz sind die Obuslinien. 47 und 48.

Beitrag von 010Rg » Fr 13. Dez 2019, 12:43

:o
Die zweite Schienenachse in Linz ist Geschichte, Ersatz ist der OBus


Quelle.:


https://www.nachrichten.at/oberoesterre ... 66,3200138



_________________


. Es war zu erwarten, ist aber jetzt beschlossene Sache. Die zweite Schienenachse wird nicht errichtet, wie sie geplant war, dafür werden OBus und Stadtbahn kommen. Genutzt wird die alte City-S-Bahn-Trasse, über die die OÖN bereits im Oktober berichtet haben. Gerade präsentieren die Landesräte Markus Achleitner und Günther Steinkellner, der Linzer Bürgermeister Klaus Luger und Vizebürgermeister Markus Hein, wie sie ein schnelles öffentliches Verkehrsmittel durch die Stadt binden wollen.

Demnach kommt die OBus-Variante plus Stadtbahn, wobei man sich der alten Trasse bedient. Die wird unterirdisch zum Keplerklinikum geleitet und in weiterer Folge über den Europaplatz bis zum Hauptbahnhof geführt. Die Stadt Linz beteiligt sich zu 20 Prozent an den Infrastrukturkosten dafür.

.


_________________

Schade um diese Idee
Kein wunder bei dieser Finanzkriese der
Stadt Linz Derzeit :thumbdown:

Hoffentlich Geht mal was weiter


Lg...010 Rg...
https://ibb.co/2sjsnTV Linz Ag..102..... Linie.12.

yeahright
Beiträge: 23
Registriert: Mi 18. Sep 2019, 09:44
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: FR.13.12.2019. Die zweite Schienenachse in Linz ist Geschichte, Ersatz ist der OBus

Beitrag von yeahright » Fr 13. Dez 2019, 16:14

Das heißt wohl Normalspur (hoffentlich) und weniger Haltestellen (hoffentlich), deshalb auch schnellere Durchquerung der Stadt und geringere Fahrzeit zwischen Hbf und Urfahr (hoffentlich).

Wastl
Beiträge: 183
Registriert: Sa 5. Okt 2019, 17:36
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Re: FR.13.12.2019. Die zweite Schienenachse in Linz ist Geschichte, Ersatz ist der OBus

Beitrag von Wastl » Fr 13. Dez 2019, 17:43

Soso bis 2030 / 2031 solls fertig sein.
Ich glaubs erst wenn die erste Tram Train geliefert wird.

Vorab mal einen Übersichtsplan über das neue Projekt findet sich in dem Dokument der Pressekonferenz

https://www.linz.at/medienservice/2019/ ... n_Linz.pdf

Flockinho
Beiträge: 58
Registriert: Mi 30. Okt 2019, 22:34
Wohnort: Linz
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: FR.13.12.2019. Die zweite Schienenachse in Linz ist Geschichte, Ersatz ist der OBus

Beitrag von Flockinho » Fr 13. Dez 2019, 20:04

Die grüne Mitte wird vollkommen aufgegeben. Diese Entscheidung ist meiner Ansicht nach eine Katastrophe für die Stadt.
Die Landesregierung hat sich durchgesetzt, die Stadtregierung bekommt nichts auf die Reihe

A320neo
Beiträge: 85
Registriert: Di 17. Sep 2019, 20:28
Hat sich bedankt: 116 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: FR.13.12.2019. Die zweite Schienenachse in Linz ist Geschichte, Ersatz ist der OBus

Beitrag von A320neo » Fr 13. Dez 2019, 21:50

Die Vernunft hat sich hier durchgesetzt.
Das Ergebnis ist eine sehr gute Kompromisslösung.
Man bekommt unterm Strich mehr fürs selbe Geld, denn die Bahn kann bis Gallneukirchen/Pregarten verlängert werden.

Und die Grüne Mitte wird doch mit dem
24m Riesen- OBus bestens eingebunden.
Mit der Lösung ist man der Zeit voraus, denn
der Bus fährt in Österreich bis dato nur in Linz.

Es muss jedoch endlich umgesetzt werden!

Flockinho
Beiträge: 58
Registriert: Mi 30. Okt 2019, 22:34
Wohnort: Linz
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: FR.13.12.2019. Die zweite Schienenachse in Linz ist Geschichte, Ersatz ist der OBus

Beitrag von Flockinho » Fr 13. Dez 2019, 22:33

Die grüne Mitte wird als Endstation "eingebunden".

Der O Bus ist aber keine echte Lösung. Steckt im Verkehr, Autos parken im Weg, sodass der Stromabnehmer getrennt und nachher wiederverbunden werden muss und so weiter.

Busfahren (ob O Bus oder nicht) macht in Linz echt keinen Spaß. Die zweite Schienenachse wäre ein echtes Bekenntniss zum öffentlichen Verkehr gewesen.

So bleibt Linz eine echte Autostadt.

Wastl
Beiträge: 183
Registriert: Sa 5. Okt 2019, 17:36
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Re: FR.13.12.2019. Die zweite Schienenachse in Linz ist Geschichte, Ersatz ist der OBus

Beitrag von Wastl » Fr 13. Dez 2019, 22:56

Es gibt dabei einen Gewinner - die Stadtbahn Richtung Universität und weiter Richtung Gallneukirchen/ Pregarten bzw. Richtung Rottenegg auf der Mühlkreisbahn wird schneller da weniger Haltestellen in Linz sind.

Am Plan schaut es so aus als würden 2 neue Obus Linien kommen - einmal von der Gruberstraße über die Nietschestraße und einmal die Guberstraße entlang bis zum Bulgariplatz.
(Oder sind das nur Alternativstrecken für eine Buslinie ??)
Das über die Nietzschestraße könnte funktionieren da hier großteils die Staustrecke umfahren wird.

Verärgert hat man definitiv die Bevölkerung der Grünen Mitte, ihnen wurde eine Straßenbahn als öffi Anschluss versprochen und hat sich vlt nur deswegen dort eine Wohnung genommen.
Und die restlichen Linzer hat man ebenfalls verärgert da nach dem hin und her seit 2009 xx Studien gemacht hat mit den tollsten Ankündigungen und Präsentationen und letztendlich wirds ein Bus als NSL Ersatz.
Die Leute werden den Politiker nix mehr glauben.
Mittlerweile gehöre ich auch dazu, das Wort eines Politikers ist nichts Wert bzw deren Studien sind auch nicht viel Wert wenn man sie nicht umsetzt.

Ich bezweifle sogar dass überhaupt eine O Bus Linie kommt, eher ganz normale Diesel Busse. Das würde nämlich zusammen passen, da das Land OÖ bei der Bestellung der neuen Busse zusätzlich 60 Stk als Option kaufen kann.

Eigentlich eine Frechheit das die Politik 40 Jahre braucht um die City S Bahn aus den 90ern umzusetzen - vorausgesetzt die ist dann tatsächlich 2030/ 3031 fertig.

In Wien werden gerade für die gesamten Umbau und Neubau U 2 / U 5 ca. 1,3 Miliarden Euro verbaut und wir (damit meine ich jetzt alle anderen Landeshauptstädte) bekommen für den Öffi Ausbau nichts. Das ist eher meine Hauptkritik an die Politiker.

Und selbst die Stadtbahn ist nicht fix ausfinanziert, aber hier könnte mit viel Glück der Bund was zuschiessen.

Benutzeravatar
010Rg
Moderator
Beiträge: 1514
Registriert: Di 17. Sep 2019, 22:01
Wohnort: 4020 Linz
Hat sich bedankt: 329 Mal
Danksagung erhalten: 223 Mal

Re: FR.13.12.2019. Die zweite Schienenachse in Linz ist Geschichte, Ersatz ist der OBus

Beitrag von 010Rg » Sa 14. Dez 2019, 07:00

Geschweige den Planungskosten
Studie

Nur Hies der Frühere Bürgermeister
Dobusch und Detleff wimmer samt Gemeinderäte
Hatten die Idee zur Zweiten Schienenachse

Dann währe da noch der Swap... :silent: :silent: :shhh:



Ich Könnte mir Locker Vorstellen
Den 45er nach dem AKH / Darrgutstraße
Das er nicht Links zur Prinzeugenstr..abiegt
Sondern gerade aus Weiter Fährt
Da wo die lkws..geprüft werden
Richtung Nestle htst.Frankstasse
Durch die Bahnunterführung durch
Dann Links irgendwo Rein in die Wohnsiedlung
Grüne mitte wenn der Kurvenradius für die 24meter Vanhool Obuse Passt ?
Oder die Lastenstrasse gerade aus weiter
Bis zum ende des Strassenverlaufes
Dann rechts Abiegen in die Gürtelstrasse
Fahrtrichtung Bulgariplatz dort wo auch die
Strassenbahn eingezeichnet war...
Auf irgendwelchen Teuren Bürgermeister/Gemeinderats
Wahl Broschüren.


Nur kann ich den Bewohnern der Stiegelbauernstr. Sehr ungern ihren 45er
Wegnehmen
In meinem Traum....
Bezüglich Obus Führung... :D
Aber Träumen ist hier Erlaubt....................
https://ibb.co/2sjsnTV Linz Ag..102..... Linie.12.

Benutzeravatar
Michael
Administrator
Beiträge: 779
Registriert: Di 17. Sep 2019, 18:03
Hat sich bedankt: 65 Mal
Danksagung erhalten: 602 Mal

Re: FR.13.12.2019. Die zweite Schienenachse in Linz ist Geschichte, Ersatz ist der OBus

Beitrag von Michael » Sa 14. Dez 2019, 09:58

Ob's ein Schuss ins eigene Knie ist, wird man dann feststellen, wenn es weh tut. Was heißen mag: die Problematik, dass das Linzer Straßenbahnsystem mit dem Abschnitt Hbf-Urfahr steht und fällt, wird mit dieser Entscheidung prolongiert - auf Jahrzehnte.

Zumindest wird das AKH direkt an die Stadtbahn angebunden, alles andere wäre Idiotie hoch 10 gewesen.

Und ja: obwohl ich auch weiterhin die NSL als für die bessere Lösung halten werde - v.a. im Bezug auch die Landstraßen-Problematik - sollten sie jetzt wirklich dieses Projekt tatsächlich in Angriff nehmen und umsetzen. Allerdings stört mich dabei ein Nachsatz, der wie mir berichtet wurde bei der Pressekonferenz gefallen ist:" Aber wir wissen nicht, ob sich bis 2030 nicht noch einmal etwas ändern wird. Bis dahin sind auf Gemeinde- und Landesebene mindestens 4 Wahlen zu schlagen".
Vü schener is des G'Fühl, wenn i a Kerosin riach in mir

Beste Grüße
Michael David | Forenadministrator

Benutzeravatar
010Rg
Moderator
Beiträge: 1514
Registriert: Di 17. Sep 2019, 22:01
Wohnort: 4020 Linz
Hat sich bedankt: 329 Mal
Danksagung erhalten: 223 Mal

Re: FR.13.12.2019. Die zweite Schienenachse in Linz ist Geschichte, Ersatz ist der OBus

Beitrag von 010Rg » Sa 14. Dez 2019, 14:27

:angry-tappingfoot:
Kann sich noch wer erinnern an die Sätze
Von Hermann Kepplinger ( Verkehrslandesrat / SPÖ ).

Franz Dobusch
Und voriges jahr noch Klaus Luger

Zitat:

Wir Brauchen die Zweite Schienenachse
die Landstrasse ist an ihre
Leistungsgrenze / Kapazitätsgrenze gestossen
Ein Dichteres Intervall Verkraftet sie nimmer....


Und Was Nun ???
Bis etwa 2030/2031....
Ausser ich Verwechsle etwas
In meinen Gedächnisslücken !




Dieses Projekt hatte auch in unseren
Alten Forum und auf bahn Linz..
Schon viel zu Disskutieren gegeben....

:techie-ebay:
https://ibb.co/2sjsnTV Linz Ag..102..... Linie.12.

Antworten