City S-Bahn

Alles zum Thema Bus, Bim & Bahn
rougho
Beiträge: 16
Registriert: Di 30. Aug 2022, 17:59
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: City S-Bahn

Beitrag von rougho » Do 28. Dez 2023, 20:54

nubaflyer hat geschrieben:
Sa 16. Dez 2023, 10:35
Zweifle ich an. Denn ob die Fahrzeit über den Stopp beim Interspar, der Chemie, dem nahezu 180 Grad Bogen und dem Stopp bei der Franckstraße wirklich schneller ist, möchte ich nicht beurteilen aber anzweifeln.

Weiters halte ich die Linienführung mit der Abzweigung Hafenbahn, der Querung der Industriezeile und entlang eines Hafenbeckens für nicht gerade realistisch. Diese Schienen werden nahezu täglich für Verschubfahrten benutzt. Zudem glaube ich nicht, dass eine S-Bahn im 15/30-Minutentakt einfach so die doch stark befahrene Industriezeile ständig queren sollte. Und selbst wenn, dann mag ich nicht glauben, dass dort auf den derzeitigen Schienen irgendwas mit mehr als 50 km/h durchfahren wird dürfen, und selbst die 50 km/h sind jetzt hoch gegriffen. Was ich auch nicht beurteilen kann: die Schienen der Hafenbahn werden ja derzeit verwendet (und nicht so wenig, wenn man bedenkt, dass man auf der Industriezeile gerne wo Rotlicht vor einem Übergang hat). Geben die Schienen dort tatsächlich eine Kapazität für eng getaktete S-Bahnen her?
Dass dann eine komplett neue Donaubrücke gebaut werden muss, habe ich schon erwähnt.

Genauso als Schwäche sehe ich bei dem alternativen Vorschlag der Hafenbahn die Stopps, die für mich derzeit halbwegs im Niemandsland sind. Beim Stopp Cineplexx profitiert wohl am meisten der Interspar, aber der Rest? Zu diversen Firmen in der Gegend sind es Fußmärsche, so dass ich nicht sehen kann, dass die Stopps der Hafenbahn bei allen vor der Haustüre vorbeifährt. Da würde es dann entsprechend Busse oder Gehwege brauchen, die die Station Cineplexx und Derfflingerstraße ansteuern. Ich kann auch mit der Argumentation nichts anfangen, dass damit 40.000 Arbeitsplätze und Bewohner erreicht werden. In was für einem Umkreis? Wie großzügig wurde da gerechnet, dass man auf so eine spektakuläre Zahl kommt? Weiters zweifelhaft: Anbindung an die Buslinie auf der Brücke. Wie soll das derzeit gehen mit der Breite der Brücke, dass da oben eine Haltestelle eingerichtet wird? Ebenso bei der Brücke bei der Derfflingerstraße. Ein paar Linien bei Google Maps einzeichnen und sich dazu etwas vorstellen, ist eben nicht immer nahe an der Realität dran. BTW auch der Herr Potocnik mit seiner Idee der Linienführung zählt da für mich dazu. Einfach eine Landkarte hernehmen und ein paar Linien reinmalen und sagen, das wär´s.... tja, das wär´s wirklich, wenn alles so einfach ginge, wie sich das manche vorstellen.

Insgesamt gesehen ist der Vorschlag "Hafenbahn" ok, aber für mich nicht der große Wurf, der so massiv besser ist als das, was derzeit am Tisch liegt. Abgesehen davon finde ich - wenn ich auf Facebook die Postings sehe - die Vorgehensweise oft schon zum Kotzen, dass der aktuelle Vorschlag in den Dreck gezogen wird, nur um die Alternative zu pushen. Einerseits die Idee mit der Wende beim Lindbauer ständig torpedieren, und selber hat man genug Denkfehler im eigenen Vorschlag drinnen. Da geht´s mir zu sehr um das Durchpushen der eigenen Meinung als um eine tatsächlich sachlich-fundierte Diskussion.


Dass die Linienführung der neu geplanten O-Busse für mich nicht ok ist, wenn die S-Bahn in der jetzigen Planung so kommt, da stimme ich zu, denn dann fahren S-Bahn und O-Bus die selbe Route, während die Industriezeile mit den dortigen Firmen nichts davon hat.

Danke für deine Ausführungen.
Kannte die Hafenbahn Variante noch nicht und was Linz+ für Vorschläge gemacht auch nicht.
Finde dazu auch nichts im Netz oder es ist so versteckt 🤔
Mein Vorschlag wäre hinter dem Posthof unter der Autobahn durch und dann noch vor Tunneleinfahrt zur Trasse der S6 gestoßen.

Es zeigt, dass es hier eine öffentliche Diskussion und Bürgerbeteiligung nötig ist um alle Varianten am Tisch zu haben.

Schönen Jahresausklang und alles Gute für 2024

yeahright
Beiträge: 46
Registriert: Mi 18. Sep 2019, 09:44
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: City S-Bahn

Beitrag von yeahright » Fr 29. Dez 2023, 10:44

bitte keine weiteren öffentlichen Diskussionen mehr dazu sondern endlich einmal bauen ...

silverbeat
Beiträge: 33
Registriert: Mi 25. Sep 2019, 20:29
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: City S-Bahn

Beitrag von silverbeat » Fr 29. Dez 2023, 11:55

yeahright hat geschrieben:
Fr 29. Dez 2023, 10:44
bitte keine weiteren öffentlichen Diskussionen mehr dazu sondern endlich einmal bauen ...
Bin da absolut bei yeahright. Ich bin froh, dass es endlich eine Einigung zur Finanzierung gibt, auch wenn der Bund noch mitspielen muss. Ich wohne seit 2016 in der Grünen Mitte und dachte am Anfang noch, ich würde hier kurz nach meinem Einzug den Bau der Bim-Haltestelle und der zweiten Schienenachse miterleben. Dieser Plan wurde gekippt, es wurde sehr viel debattiert, herumgeplant, über Spurweiten und Elektrifizierung diskutiert, die Strecke nach Gallneukirchen ins Leben gerufen… und die Eisenbahnbrücke hat weder Schienen noch O-Bus-Oberleitungen.

Das Konzept der neuen O-Bus-Linien und der beiden Regio-Bahnen ist in einigen Punkten nicht ideal, aber nicht schlecht. Auch wenn ich anfangs der zweiten Bim-Achse sehr nachgetrauert habe, unterstütze ich jetzt einen möglichst raschen Bau der S-Bahnen ohne weitere Verzögerungen, sonst wird das nie was. Vor der Einigung zwischen Stadt und Land habe ich auch die Petition dazu unterschrieben, und eine Unterschrift finde ich auch jetzt vor den nächsten Nationalratswahlen noch sinnvoll, daher stelle ich sie hier nochmal rein:

https://www.openpetition.eu/at/petition ... ne-bringen

rougho
Beiträge: 16
Registriert: Di 30. Aug 2022, 17:59
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: City S-Bahn

Beitrag von rougho » Fr 29. Dez 2023, 13:11

silverbeat hat geschrieben:
Fr 29. Dez 2023, 11:55
yeahright hat geschrieben:
Fr 29. Dez 2023, 10:44
bitte keine weiteren öffentlichen Diskussionen mehr dazu sondern endlich einmal bauen ...
Bin da absolut bei yeahright. Ich bin froh, dass es endlich eine Einigung zur Finanzierung gibt, auch wenn der Bund noch mitspielen muss. Ich wohne seit 2016 in der Grünen Mitte und dachte am Anfang noch, ich würde hier kurz nach meinem Einzug den Bau der Bim-Haltestelle und der zweiten Schienenachse miterleben. Dieser Plan wurde gekippt, es wurde sehr viel debattiert, herumgeplant, über Spurweiten und Elektrifizierung diskutiert, die Strecke nach Gallneukirchen ins Leben gerufen… und die Eisenbahnbrücke hat weder Schienen noch O-Bus-Oberleitungen.

Das Konzept der neuen O-Bus-Linien und der beiden Regio-Bahnen ist in einigen Punkten nicht ideal, aber nicht schlecht. Auch wenn ich anfangs der zweiten Bim-Achse sehr nachgetrauert habe, unterstütze ich jetzt einen möglichst raschen Bau der S-Bahnen ohne weitere Verzögerungen, sonst wird das nie was. Vor der Einigung zwischen Stadt und Land habe ich auch die Petition dazu unterschrieben, und eine Unterschrift finde ich auch jetzt vor den nächsten Nationalratswahlen noch sinnvoll, daher stelle ich sie hier nochmal rein:

https://www.openpetition.eu/at/petition ... ne-bringen
Da gebe ich dir recht, dass seit Jahren hier herumgedoktert wird aber nun scheint etwas Bewegung in die Sache zu kommen.
Die O-Buslinie hätte man schon mit Eröffnung der Eisenbahnbrücke realisieren als Stadt alleine können, denn da war schon klar, dass keine Bim kommt. :doh:
Nun das Gesamte Projekt mit der Regiobahn zu verquicken wird die Wartezeit nicht kürzer machen und ohne den Bund wird es sowieso nix und da nächstes Jahr Wahlen sind..... :cry:

Wenn 2030 die erste Bahn fährt kann man von Erfolg sprechen :icon-rolleyes:

BTW Es gibt noch keine Trasse, also wird es mit dem Bauen so schnell nichts. Grundablösen dauern auch mehrere Monate falls alles glatt läuft und wenn ein Querulant/Spekulant dabei ist muss enteignet werden und dauert dann Jahre ...

rougho
Beiträge: 16
Registriert: Di 30. Aug 2022, 17:59
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: City S-Bahn

Beitrag von rougho » Mo 1. Jan 2024, 18:53

yeahright hat geschrieben:
Fr 29. Dez 2023, 10:44
bitte keine weiteren öffentlichen Diskussionen mehr dazu sondern endlich einmal bauen ...
Wenn man schon einen Plan hätte könnte man ja Bauen :-D
Aber so wie die derzeitige Lage der Streckenplanung Uni-Eisenbahnbrücke ist ist die Variante "am Donaudamm" nicht ausgegoren.
Noch eher die Schienen an der Südseite der A7 "angeklebt" geführte....

Deswegen schon jetzt Diskussionen damit wenn die Freigabe der finanziellen Mitteln erfolgt losgelegt werden kann und nicht erst dann "überrascht" was geplant werden muss (und ein Murks raus kommt)

https://www.meinbezirk.at/linz/c-lokale ... r_a6301937

nubaflyer
Beiträge: 1073
Registriert: Mi 18. Sep 2019, 09:39
Hat sich bedankt: 94 Mal
Danksagung erhalten: 467 Mal

Re: City S-Bahn

Beitrag von nubaflyer » So 4. Feb 2024, 11:52

Die Vertreter der Alternativvariante mit dem Stichwort "Hafenbahn" geben Einblick in ihre Variante:



Wie schon mal erwähnt: Prinzipiell finde ich die Idee "ok", aber nicht deutlich besser als das, was wir derzeit am Tisch liegen haben als Vorschlag.

Bei der Präsentation sehe ich eben nur mehrere Denkfehler. Völlig aus den Socken hauts mich aber dann bei Folie 56 und den kalkulierten Kosten. Spätestens da kann man das nicht mehr ernst nehmen (ein 340m langer Tunnel in der Reindlstraße für etwas mehr als 8 Mio € :D :D )

Christa
Beiträge: 74
Registriert: Fr 27. Sep 2019, 19:00
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 52 Mal

Re: City S-Bahn

Beitrag von Christa » Fr 9. Feb 2024, 19:36


Antworten