Neubau Linzer Eisenbahnbrücke 2019 / 2021.

Der Baustellen-Guide für unsere Stadt
Benutzeravatar
GEORGzer
Beiträge: 29
Registriert: Sa 28. Sep 2019, 16:54
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Neubau Linzer Eisenbahnbrücke 2019 / 2021.

Beitrag von GEORGzer » So 24. Nov 2019, 19:08

:confusion-shrug: keine Ahnung, so stands in der PDF.


Interessantes Video zu der Baustelle.

Benutzeravatar
Deixl
Beiträge: 29
Registriert: Mi 18. Sep 2019, 19:00
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Neubau Linzer Eisenbahnbrücke 2019 / 2021.

Beitrag von Deixl » Mo 25. Nov 2019, 19:05

Anna hat geschrieben:
Sa 23. Nov 2019, 00:11
Bogen 1 wird noch gar nicht montiert, derzeit ist nur Bogen 2 am Vormontageplatz zu sehen.
Wenn ich das PDF richtig verstehe, wird zur Zeit der Bogen 1 montiert, der dann auf dem Landweg mittels SPMT auf das Widerlager und den landseitigen Pfeiler gehoben wird.

Danach werden erst Bogen 2 und 3 montiert.

Anna
Beiträge: 25
Registriert: Fr 4. Okt 2019, 07:17
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Neubau Linzer Eisenbahnbrücke 2019 / 2021.

Beitrag von Anna » Mo 25. Nov 2019, 21:07

Die Baufirma baut anders als es der Entwurf vorsieht. Vielleicht auch gut so, was wissen schon Architekten von Brückenmontagen.....

darkluky
Beiträge: 34
Registriert: Mo 14. Okt 2019, 19:49
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Neubau Linzer Eisenbahnbrücke 2019 / 2021.

Beitrag von darkluky » Sa 7. Dez 2019, 15:13

heute wurden die ersten Teile für Bogen 3 abgeliefert, und auch bei Bogen 2 fehlt noch einiges.

Das Foto stammt von dieser Webcam.
https://www.webcam-4insiders.com/de/Wet ... Wetter.php
Dateianhänge
Wetter-Webcam-Linz--16346_1575710131.jpg
Wetter-Webcam-Linz--16346_1575710131.jpg (718.73 KiB) 1442 mal betrachtet

Georges Deaslaque
Beiträge: 15
Registriert: Do 5. Dez 2019, 16:06
Wohnort: Elsass
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neubau Linzer Eisenbahnbrücke 2019 / 2021.

Beitrag von Georges Deaslaque » Fr 13. Dez 2019, 13:17

Hallo, meine erste Begegnung mit dem Brückenbau war 2015 in Straßburg-Kehl.
1-20150813.jpg
1-20150813.jpg (161.25 KiB) 1165 mal betrachtet
Auf dem Bild sieht man die Bogen mit ihren Stützen auf dem hinteren Brückenteil.


In Linz sind jetzt auch die ersten Stützen zu sehen.
Dateianhänge
2-20191213.jpg
2-20191213.jpg (137.33 KiB) 1165 mal betrachtet

Anna
Beiträge: 25
Registriert: Fr 4. Okt 2019, 07:17
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Neubau Linzer Eisenbahnbrücke 2019 / 2021.

Beitrag von Anna » Mo 16. Dez 2019, 22:48

Die Stützen sind für die Doppelbögen. So ein Bogen kann ja nur in Teilen angeliefert werden. Der Querschnitt hier ist aber echt extrem. Der Bogen ist normalerweise eine Druckbauteil, hier ist er aber der Zuggurt der Zügelgurtbrücke. Der Querschnitt verjüngt sich zum Bogenfusspunkt, was mit sich bringt, dass die Blechdicken entsprechend der Abnahme des Querschnitts größer werden. Das alles für die Architektur.

Dem Statiker tut alles weh beim Hinschauen.

Die Zugkraft muss nun vom Bogen in den Hauptträger. Kraftumlenkungen, die nicht so einfach sind. Die Bleche sind nicht mehr zweidimensional, sondern aufwändig dreidimensional hergestellt. Linz lässt sich was kosten.

Georges Deaslaque
Beiträge: 15
Registriert: Do 5. Dez 2019, 16:06
Wohnort: Elsass
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neubau Linzer Eisenbahnbrücke 2019 / 2021.

Beitrag von Georges Deaslaque » Di 17. Dez 2019, 15:08

Also waren meine zwei Bilder nicht sagend genug.
Aber mit deutschen technischen Ausdrücken kann ich leider nicht umgehen! Vielen Dank für den Kursus bei Anna.

darkluky
Beiträge: 34
Registriert: Mo 14. Okt 2019, 19:49
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Neubau Linzer Eisenbahnbrücke 2019 / 2021.

Beitrag von darkluky » Di 17. Dez 2019, 18:41

Hallo Anna,
danke für diese technischen Details.
Anna hat geschrieben:
Mo 16. Dez 2019, 22:48
Die Zugkraft muss nun vom Bogen in den Hauptträger. Kraftumlenkungen, die nicht so einfach sind. Die Bleche sind nicht mehr zweidimensional, sondern aufwändig dreidimensional hergestellt. Linz lässt sich was kosten.
Verstehe ich das richtig, dass die Zugkraft an der Verbindung des Bogens mit der V-Stütze auf diese umgelenkt werden muss? Wirken dadurch auch hohe Kräfte in der Mitte des Bogen zwischen den beiden Teilen der V-Stütze?

Benutzeravatar
GEORGzer
Beiträge: 29
Registriert: Sa 28. Sep 2019, 16:54
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Neubau Linzer Eisenbahnbrücke 2019 / 2021.

Beitrag von GEORGzer » Di 17. Dez 2019, 21:15

Ob es nicht genau diese Mittelstücke war, welches zu schwach dimensioniert wurden und deshalb sind diese auch noch nicht angeliefert :eusa-think:

Benutzeravatar
Intruder
Beiträge: 40
Registriert: Mi 18. Sep 2019, 12:41
Wohnort: Linz Kleinmünchen
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Neubau Linzer Eisenbahnbrücke 2019 / 2021.

Beitrag von Intruder » Mi 18. Dez 2019, 06:01

darkluky hat geschrieben:
Di 17. Dez 2019, 18:41
Hallo Anna,
danke für diese technischen Details.
Anna hat geschrieben:
Mo 16. Dez 2019, 22:48
Die Zugkraft muss nun vom Bogen in den Hauptträger. Kraftumlenkungen, die nicht so einfach sind. Die Bleche sind nicht mehr zweidimensional, sondern aufwändig dreidimensional hergestellt. Linz lässt sich was kosten.
Verstehe ich das richtig, dass die Zugkraft an der Verbindung des Bogens mit der V-Stütze auf diese umgelenkt werden muss? Wirken dadurch auch hohe Kräfte in der Mitte des Bogen zwischen den beiden Teilen der V-Stütze?
https://www.linz.at/media/presse/neuedo ... _large.jpg

Wenn ich mir die Bilder so anschaue, komme ich auch genau zu diesem Ergebnis.
Bei Beachtung der Zartheit der Bögen (noch dazu zweigeteilt!) und der Fragilität der Verbindungspunkte tut das wirklich
schon beim Hinschauen fast weh! :shock:
Was du nicht willst, dass man dir tut....

Antworten