Mit dem Rad unterwegs

Klimafreundliche Fortbewegung in unserer Stadt
flaimo
Beiträge: 29
Registriert: Mi 18. Sep 2019, 10:35
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Mit dem Rad unterwegs

Beitrag von flaimo » Mi 16. Sep 2020, 19:22

Momentan ist der Geh/Radweg unter der Voest-Brücke gesperrt und man wird auf den unteren Gehweg über grobes Kopfsteinpflaster umgeleitet. Der Höhepunkt ist dann da, wo man sein Rad die steilen Stufen hochtragen muss um zu den Häusern beim Winterhafen zu gelangen (offiziell mit Wegweiser ausgeschrieben). Stell ich mir lustig vor wie das ein zum Beispiel 80-jähriger machen soll.

Auf Autofahrer umgemünzt wär das so, als ob man den Verkehr von einer gut ausgebauten Bundesstraße auf einen Ackerweg, wo man sich potentiell die Reifen kaputt macht umleitet und dann den Autofahrern erst am Ende sagt, dass sie jetzt ihr Auto noch 50m schieben müssen. Da wär der Aufschrei riesig. Aber mit Radfahrern kann man es ja machen.

Benutzeravatar
Fred
Moderator
Beiträge: 563
Registriert: Do 19. Sep 2019, 23:15
Hat sich bedankt: 355 Mal
Danksagung erhalten: 562 Mal

Re: Mit dem Rad unterwegs

Beitrag von Fred » Do 24. Sep 2020, 14:23

auf "schau auf Linz" wurde eine Meldung veröffentlicht die den Linzer Radfahrern von offizieller Stelle den Mittelfinger zeigt: :obscene-buttred:

https://schauauf.linz.at/meldungen/deta ... ge_0029389
120041723_10217310000132253_5267319017099434705_o.jpg
120041723_10217310000132253_5267319017099434705_o.jpg (215.32 KiB) 2895 mal betrachtet


Fred

Benutzeravatar
Bergbahnfreak
Beiträge: 160
Registriert: Mi 18. Sep 2019, 01:22
Wohnort: 4040 Linz
Hat sich bedankt: 604 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

Re: Mit dem Rad unterwegs

Beitrag von Bergbahnfreak » Do 24. Sep 2020, 20:01

Die Stelle ist wirklich nicht geeignet für diese Anzeige.

Benutzeravatar
Intruder
Beiträge: 69
Registriert: Mi 18. Sep 2019, 12:41
Wohnort: Linz Kleinmünchen
Hat sich bedankt: 70 Mal
Danksagung erhalten: 43 Mal

Re: Mit dem Rad unterwegs

Beitrag von Intruder » Do 24. Sep 2020, 21:56

"die den Linzer Radfahrern von offizieller Stelle den Mittelfinger zeigt: :obscene-buttred:"

Da bin ich heute vorbei und dachte mir in etwa dasselbe....
Was du nicht willst, dass man dir tut....

Benutzeravatar
Fred
Moderator
Beiträge: 563
Registriert: Do 19. Sep 2019, 23:15
Hat sich bedankt: 355 Mal
Danksagung erhalten: 562 Mal

Re: Mit dem Rad unterwegs

Beitrag von Fred » Di 29. Sep 2020, 20:51

Dem langjährige Wunsch der Pendlerallianz wurde nach gegeben und die Bus Haltestelle "Untere Donaulände" wir auf den Radweg verschoben.
Als Ersatz für den kombinierten Geh/Radweg haben die Stadt 3 Alternativen ausgearbeitet, die nächstes Jahr der Allgemeinheit vorgestellt werden. :shock:

Die schlechteste Variante für Radfahrer wäre die, die der Sprecher der Pendlerallianz im ORF-OÖ Interview vorgeschlagen hat. Nämlich über die Garagenzufahrt, wo auch die Busse zu den Kreuzfahrtschiffen fahren, oben vor dem Lentos, im gemischten Verkehr, mit den vielen Fußgängern weiter Richtung Nibelungenbrücke. :evil:

Ich kann mir vorstellen, so wie die Stadt derzeit mit den Radfahrern und Fußgängern umgeht, das diese Variante kommen wird. :thumbdown:
Zudem besteht sie und kostet nichts.

Fred

Foxel
Beiträge: 89
Registriert: Mi 18. Sep 2019, 12:52
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mit dem Rad unterwegs

Beitrag von Foxel » Sa 3. Okt 2020, 10:13

Ich fände die Idee übers Lentos gar nicht so schlecht, wenn der Steg zum Generalligebäude ausgebaut werden würde. Das Geländer ist für Radler viel zu niedrig und der Steg selbst zu eng. Bei einem Ausbau würde ich gleich den Steg Richtung Nibelungenbrücke erweitern.
Unbenannt3.JPG
Unbenannt3.JPG (337.5 KiB) 2648 mal betrachtet
Ihr findet mich auch bei Twitter unter https://twitter.com/Foxel_Focus.

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 439
Registriert: Di 17. Sep 2019, 22:01
Wohnort: Schörfling
Hat sich bedankt: 469 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal

Re: Mit dem Rad unterwegs

Beitrag von Peter » Sa 3. Okt 2020, 13:26

Foxel hat geschrieben:
Sa 3. Okt 2020, 10:13
Das Geländer ist für Radler viel zu niedrig
Finde ich nicht. Und man muss ja wirklich nicht alles Idiotensicher machen. Irgendeiner schaffts ja immer wieder egal was zu überwinden.
Lg Peter
Bild

Benutzeravatar
Fred
Moderator
Beiträge: 563
Registriert: Do 19. Sep 2019, 23:15
Hat sich bedankt: 355 Mal
Danksagung erhalten: 562 Mal

Re: Mit dem Rad unterwegs

Beitrag von Fred » Sa 3. Okt 2020, 17:58

Übers Lentos wäre nur dann eine gute Option wenn die Radfahrer einen eigenen Weg bekommen. Damit meine ich, auch eine eigene Zu-und Abfahrt, und auch vor dem Lentos eine eigene Fahrbahn nur für Radfahrer.
Einfach über die Bus und Garagenzufahrt leiten ist ganz schlecht, ebenso vorm Lentos mit den Fußgängern gemischt fahren ist ungut. Da sind zeitweise viele Fußgängergruppen unterwegs.



Fred

Benutzeravatar
Fred
Moderator
Beiträge: 563
Registriert: Do 19. Sep 2019, 23:15
Hat sich bedankt: 355 Mal
Danksagung erhalten: 562 Mal

Re: Mit dem Rad unterwegs

Beitrag von Fred » Fr 23. Okt 2020, 13:29

Wieder einmal eine "Schau auf Linz" Meldung über der Sinn kann man ja geteilter Meinung sein. Ich halte es schon für sinnvoll 2 Radwege zu verbinden.
https://schauauf.linz.at/meldungen/deta ... ge_0028456

Aber die Antwort nach ca. 3 Monaten schlägt alles, da komme ich mir als Radfahrer von der Stadt bzw den Zuständigen verarscht vor: :orcs-buttshake:
Wir haben folgende Stellungnahme erhalten:
Von der Errichtung einer Fahrradüberfahrt wurde Abstand genommen, da aus Sicht der Polizei und der Behörde keine ausreichenden Sichtbeziehungen bestehen. Zudem birgt der nahe des neuen Fahrbahnteilers vorhandene digitale Werbescreen die Gefahr der Ablenkung für KFZ-Lenker.

Schau.auf.Linz (8.10.2020, 13:19 Uhr)
Fred

Benutzeravatar
Fred
Moderator
Beiträge: 563
Registriert: Do 19. Sep 2019, 23:15
Hat sich bedankt: 355 Mal
Danksagung erhalten: 562 Mal

Re: Mit dem Rad unterwegs

Beitrag von Fred » Fr 23. Okt 2020, 20:00

Am Bulgariplatz wurden die Radüberfahrt über die Wankmüllerhofstraße und Richtung Hofer neu markiert. Nach jahrelanger Hinhaltung wegen dem imaginären Hochhausbaus. Jetzt aber clever gemacht, gleich links und rechts neben dem Zebrastreifen über die Wankmüllerhofstraße
Bilder sind snaps vom Video, ich hoffe man erkennt was ich meine. :mrgreen:
Bild

Die Fahrbahn Gürtelstraße Richtung Wankmüllerhofstraße wurde statt vielfachen Wunsch nicht dreispurig markiert, sondern der rechte Fahrstreifen durch eine Sperrlinie abgetrennt. Jetzt sind es nur mehr 2 Fahrstreifen. :violin:
Bild

Fred

Antworten