>> Radverkehrssituation Nibelungenbrücke

Klimafreundliche Fortbewegung in unserer Stadt
Benutzeravatar
Michael
Administrator
Beiträge: 571
Registriert: Di 17. Sep 2019, 18:03
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 348 Mal

>> Radverkehrssituation Nibelungenbrücke

Beitrag von Michael » Di 24. Sep 2019, 11:20

Auf der Nibelungenbrücke wurden in einer Nacht- und Nebelaktion seitens der Aktivistengruppe "ClimateActionLinz" am rechten Fahrstreifen illegale Bodenmarkierungen für Radfahrer angebracht.

Bild

Quelle: Facebook/Linza.at
Vü schener is des G'Fühl, wenn i a Kerosin riach in mir

Beste Grüße
Michael David | Forenadministrator

Benutzeravatar
Fred
Moderator
Beiträge: 285
Registriert: Do 19. Sep 2019, 23:15
Hat sich bedankt: 177 Mal
Danksagung erhalten: 258 Mal

Re: >> Radverkehrssituation Nibelungenbrücke

Beitrag von Fred » Di 24. Sep 2019, 11:55

Wenn es staut bringen Sharrows dort nichts.
Mit begleitenden Maßnahmen, für den schmale Radweg die Benutzungspflicht aufheben und Anbindung von der Donaulände herkommend, gefällt mir der Vorschlag gut.

Fred

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 275
Registriert: Di 17. Sep 2019, 22:01
Wohnort: Schörfling
Hat sich bedankt: 279 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: >> Radverkehrssituation Nibelungenbrücke

Beitrag von Peter » Di 24. Sep 2019, 11:57

Genau so macht man sich unbeliebt und verschließt sich weiterer Gespräche. Aber gut, alles was Richtung Aktivismus geht kommt irgendwo nicht gut an.
Lg Peter
Bild

flaimo
Beiträge: 17
Registriert: Mi 18. Sep 2019, 10:35
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: >> Radverkehrssituation Nibelungenbrücke

Beitrag von flaimo » Di 24. Sep 2019, 12:31

Gespräche ohne Ergebnis hat es schon viel zu viele gegeben. Irgendwann hilft nur mehr ziviler Ungehorsam.

Benutzeravatar
Fred
Moderator
Beiträge: 285
Registriert: Do 19. Sep 2019, 23:15
Hat sich bedankt: 177 Mal
Danksagung erhalten: 258 Mal

Re: >> Radverkehrssituation Nibelungenbrücke

Beitrag von Fred » Di 24. Sep 2019, 12:39

dort muss schleunigst etwas geändert werden, warten bis die Westringbrücke fertig ist, fördert Aktivismus.

Bilder vom Sonntag, während sich die Kfz 3 Spuren teilen und Geschwindigkeiten weit über 50km/h ausleben.

Am Rad/Fußweg:
vlcsnap-2019-09-22-11.jpg
vlcsnap-2019-09-22-11.jpg (285.08 KiB) 1312 mal betrachtet
vlcsnap-2019-09-22-12.jpg
vlcsnap-2019-09-22-12.jpg (307.2 KiB) 1312 mal betrachtet
vlcsnap-2019-09-22-13.jpg
vlcsnap-2019-09-22-13.jpg (245.45 KiB) 1312 mal betrachtet
:twisted: :twisted: :twisted:

Fred

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 275
Registriert: Di 17. Sep 2019, 22:01
Wohnort: Schörfling
Hat sich bedankt: 279 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: >> Radverkehrssituation Nibelungenbrücke

Beitrag von Peter » Di 24. Sep 2019, 13:06

Ja dass die leute mal mit denken. Die ersten beiden Bilder zeigen doch direkt dass da wieder jemand mit dem Fahrrad und mit Kinder Anhänger auf der falschen Seite der Brücke gefahren ist.
Lg Peter
Bild

Benutzeravatar
Fred
Moderator
Beiträge: 285
Registriert: Do 19. Sep 2019, 23:15
Hat sich bedankt: 177 Mal
Danksagung erhalten: 258 Mal

Re: >> Radverkehrssituation Nibelungenbrücke

Beitrag von Fred » Di 24. Sep 2019, 13:38

könnte aber auch geschoben haben... :angel:

Trotzdem ist der Platz unfair verteilt.

Fred

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 275
Registriert: Di 17. Sep 2019, 22:01
Wohnort: Schörfling
Hat sich bedankt: 279 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: >> Radverkehrssituation Nibelungenbrücke

Beitrag von Peter » Di 24. Sep 2019, 13:44

Fred hat geschrieben:
Di 24. Sep 2019, 13:38
könnte aber auch geschoben haben... :angel:

Trotzdem ist der Platz unfair verteilt.

Fred
niemals :lol:

Ja der Platz ist nicht gut verteilt. Vor allem macht es keinen Sinn von 2 auf 3 auf 2/1 Spur nach Links zu gehen, gut und 1 gerade aus udn eine rechts.

Im Endeffekt kann man durch die 3te Spu mehr Autos auf der Brücke bunkern als mit 2 Spuren. Somit staut es hald um 200m weniger auf der Donaulände. Diese äußerste Spur könnte man ruhig für den Radverkehr nutzen.
Lg Peter
Bild

Benutzeravatar
Intruder
Beiträge: 40
Registriert: Mi 18. Sep 2019, 12:41
Wohnort: Linz Kleinmünchen
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: >> Radverkehrssituation Nibelungenbrücke

Beitrag von Intruder » Di 24. Sep 2019, 15:28

Peter hat geschrieben:
Di 24. Sep 2019, 13:44

Im Endeffekt kann man durch die 3te Spur mehr Autos auf der Brücke bunkern als mit 2 Spuren. Somit staut es halt um 200m weniger auf der Donaulände. Diese äußerste Spur könnte man ruhig für den Radverkehr nutzen.
Meine Rede!
Der gesparte, oder besser gesagt: vergeudete, Platz betrifft vielleicht gerade mal ~30 Pkw.
Der Platz wäre besser für die Radfahrer investiert.
Was du nicht willst, dass man dir tut....

Benutzeravatar
010Rg
Moderator
Beiträge: 777
Registriert: Di 17. Sep 2019, 22:01
Wohnort: 4020 Linz
Hat sich bedankt: 122 Mal
Danksagung erhalten: 90 Mal

Re: >> Radverkehrssituation Nibelungenbrücke

Beitrag von 010Rg » Di 24. Sep 2019, 18:27

Stadtrat Hein
Zitat ; 500€ Belohnung für Ausforschung der Täter . Welche in einer Nacht und Nebelaktion trotz Regen die Weisse Farbe Aufgesprüht haben

Zitat Zeitung OÖN...





Meine Frage Lautet daher zum Schmunzeln..

500€
:whistle:
Quisfrage

A . Von Seiner Privatschatulle

B..... vom Steuerzahler user Linz.

C...Von der FPÖ Parteikasse.

:lol: :lol:
:arrow: Wer Rechtschreibfehler Findet kann sie Behalten Analphabet..... :mrgreen:

Antworten