Mit dem Rad unterwegs

Klimafreundliche Fortbewegung in unserer Stadt
yeahright
Beiträge: 46
Registriert: Mi 18. Sep 2019, 09:44
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: Mit dem Rad unterwegs

Beitrag von yeahright » Mo 27. Nov 2023, 08:01

das sieht nach einer guten Möglichkeit aus, das probier ich nächstes Mal, danke!
500 m bzw. 4 Minuten Umweg gegenüber über Unionkreuzung ist ok. Besser wäre natürlich sie würden auf der eh ewig breiten Unionstraße einen Radweg errichten, dass dort keiner ist ist sowieso eine Frechheit.

Benutzeravatar
Fred
Moderator
Beiträge: 1254
Registriert: Do 19. Sep 2019, 23:15
Hat sich bedankt: 1091 Mal
Danksagung erhalten: 1297 Mal

Re: Mit dem Rad unterwegs

Beitrag von Fred » Mo 27. Nov 2023, 10:16

Wenn ich alleine fahre, nehme ich Stadteinwärts auch die Unionstraße. Stadtauswärts fahre ich die Wienerstraße, je nach Verkehr, bis zum Bulgariplatz, dann in die Breitwiesergutstraße, oder fahre quer durch das Andreas Hofer Viertel zur Breitwiesergutstraße.

Fred

silverbeat
Beiträge: 33
Registriert: Mi 25. Sep 2019, 20:29
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Mit dem Rad unterwegs

Beitrag von silverbeat » Mo 27. Nov 2023, 23:07

Nicht durchgehend, aber größtenteils auf Radwegen ginge es vom Musiktheater zur Plus City auch über Gaumberg, wenn man ein bisschen hin-und-her-Fahren in Kauf nimmt:

Vom Musiktheater am Radweg bis zur Waldeggstraße, dort ein kurzes Stück auf der Fahrbahn über die Bushaltestelle und die Kreuzung mit der Ziegeleistraße. Gleich nach der Kreuzung absteigen und bei der Fußgänger-Ampel das Rad auf die linke Seite der Waldeggstraße schieben, dort ist nämlich ein Radweg bis zur Kudlichstraße, wo es dann wieder auf die rechte Fahrbahnseite geht. Kurz nach der Westbrücke endet der Radweg, aber auf Seitenstraßen kommt man bequem zum Radweg neben der Bim unter der Westbahn durch, und auf der rechten Seite der B139 führt durchgehend ein Radweg bis vor die Plus-City, zwischendurch auf Höhe Uno allerdings über eine Brücke mit nennenswertem Höhenunterschied.

Ich empfehle für solche Fragen die openstreetmap mit Radfahrerkarte, die man über das Ebenen-Symbol aufrufen kann. Einige Apps lesen auch das Kartenmaterial der openstreetmap aus.

https://www.openstreetmap.org/#layers=C

Benutzeravatar
Fred
Moderator
Beiträge: 1254
Registriert: Do 19. Sep 2019, 23:15
Hat sich bedankt: 1091 Mal
Danksagung erhalten: 1297 Mal

Re: Mit dem Rad unterwegs

Beitrag von Fred » Do 25. Jan 2024, 21:33

Die Umleitungsbeschilderung für Radfahrer ist in Linz sehr kreativ. Beispiel Waldeggstraße Stadteinwärts:

Radfahrer! Das ist die Umleitung und kein Radweg. Klar, einfach und verständlich. :shock:
Bild

Da geht weiter, wer es lesen kann.
Bild

eh klar da weiter, sieht man wenn man eh wenn man vorbei fährt.
Bild

obi gehts, logo.

Bild

Schön, die Umleitung endet in einer Radbox.
Bild

Ich komm viel herum mit dem Rad, aber so eine schwache Beschilderung habe ich noch nicht gesehen.

Schaut einmal nach Graz oder München, ist ja nicht so weit.

Fred

yeahright
Beiträge: 46
Registriert: Mi 18. Sep 2019, 09:44
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: Mit dem Rad unterwegs

Beitrag von yeahright » Mi 31. Jan 2024, 09:46

Nicht nur die Beschilderung ist mies, sondern auch die Route. Obwohl es eigentlich eine ebene Verbindung gäbe muss man sich halb auf den Froschberg raufquälen. Statt dass man in der Waldeggstraße eine Fahrspur umwidmet dürfen Radfahrer:innen wieder irgendwelche Umwege bergauf und bergab fahren.

Benutzeravatar
vwm69
Beiträge: 247
Registriert: Mi 18. Sep 2019, 15:34
Hat sich bedankt: 180 Mal
Danksagung erhalten: 99 Mal

Re: Mit dem Rad unterwegs

Beitrag von vwm69 » Mi 31. Jan 2024, 09:56

yeahright hat geschrieben:
Mi 31. Jan 2024, 09:46
Nicht nur die Beschilderung ist mies, sondern auch die Route. Obwohl es eigentlich eine ebene Verbindung gäbe muss man sich halb auf den Froschberg raufquälen. Statt dass man in der Waldeggstraße eine Fahrspur umwidmet dürfen Radfahrer:innen wieder irgendwelche Umwege bergauf und bergab fahren.
wir sind ja in OÖ - da haben Autofahrer IMMER Vorrang und ihnen darf unter keinen Umständen Raum weggenommen werden.

cwirth
Beiträge: 107
Registriert: Mi 18. Sep 2019, 10:00
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal

Re: Mit dem Rad unterwegs

Beitrag von cwirth » Mi 31. Jan 2024, 10:02

Naja, es handelt sich um die nächste Parallelstraße nördlich. Etwa 15 Höhenmeter mehr als auf der Waldeggstraße. Auf den Froschberg rauf sind's mehr als 60 :-)

Das Argument wird wohl sein, dass tatsächlich während des Abrisses kein Platz ist. Es sind jetzt die Fahrspuren schon umgelegt, 4 auf engstem Raum, dafür musste manche Verkehrsinsel/Fahrbahnteiler weichen. Will man dort wie yeahright und vwm69 vorschlagen einen Fahrstreifen für Fahrräder widmen, blieben nur mehr 3 für die Straßenfahrbahn - eine Fahrtrichtung fährt also einspurig. Das kann ein Ziel sein (weniger Fahrspuren => weniger Verkehr?), aber dass es kurzfristig die Situation verbessert, glaub ich nicht.

Langfristig freu ich mich auf guten Fahrradweg an der Stelle und _endlich_ eine ungefährliche Möglichkeit, als Radfahrer über die Westbrücke Richtung Unionstraße fahren zu können.

yeahright
Beiträge: 46
Registriert: Mi 18. Sep 2019, 09:44
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: Mit dem Rad unterwegs

Beitrag von yeahright » Mi 31. Jan 2024, 10:20

cwirth hat geschrieben:
Mi 31. Jan 2024, 10:02
Naja, es handelt sich um die nächste Parallelstraße nördlich. Etwa 15 Höhenmeter mehr als auf der Waldeggstraße. Auf den Froschberg rauf sind's mehr als 60 :-)

Das Argument wird wohl sein, dass tatsächlich während des Abrisses kein Platz ist. Es sind jetzt die Fahrspuren schon umgelegt, 4 auf engstem Raum, dafür musste manche Verkehrsinsel/Fahrbahnteiler weichen. Will man dort wie yeahright und vwm69 vorschlagen einen Fahrstreifen für Fahrräder widmen, blieben nur mehr 3 für die Straßenfahrbahn - eine Fahrtrichtung fährt also einspurig. Das kann ein Ziel sein (weniger Fahrspuren => weniger Verkehr?), aber dass es kurzfristig die Situation verbessert, glaub ich nicht.

Langfristig freu ich mich auf guten Fahrradweg an der Stelle und _endlich_ eine ungefährliche Möglichkeit, als Radfahrer über die Westbrücke Richtung Unionstraße fahren zu können.
15 Höhenmeter stadtauswärts aber in Form einer relativ steilen Serpentine, super ist das nicht. Und ja, hoffentlich ist die Situation hinterher dann deutlich besser, aber bis das so weit ist dauert es wohl noch ziemlich lange. Selbstverständlich wär ich dafür, dort den KFZ-Verkehr bis dahin nur 3spurig zu führen, wenn sonst kein Platz ist. Oder zumindest wie bisher den Radweg nicht benutzungspflichtig machen, dann hätte man wenigstens die Möglichkeit, dort auf der Fahrbahn der Waldeggstraße zu fahren. Man könnte ansonsten auch endlich einen Radweg auf der Unionstraße zwischen Unionkreuzung und Hanuschstraße errichten, das wäre eine mögliche Alternative für Leute, die von der Stadt auf die B139 wollen. Dort wäre auch genügend Platz und keine Baustelle.

cwirth
Beiträge: 107
Registriert: Mi 18. Sep 2019, 10:00
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal

Re: Mit dem Rad unterwegs

Beitrag von cwirth » Mi 31. Jan 2024, 19:12

yeahright hat geschrieben:
Mi 31. Jan 2024, 10:20
15 Höhenmeter stadtauswärts aber in Form einer relativ steilen Serpentine, super ist das nicht.
Absolut. Aber lieber fahr ich 15 meter bergauf, als auf der Fahrbahn einer Bundesstraße.
yeahright hat geschrieben:
Mi 31. Jan 2024, 10:20
Oder zumindest wie bisher den Radweg nicht benutzungspflichtig machen, dann hätte man wenigstens die Möglichkeit, dort auf der Fahrbahn der Waldeggstraße zu fahren.
Der (nun gesperrte) Radweg an der Südseite der Waldeggstraße war ohne Benutzungspflicht (quadratische Tafel), zumindest zwischen Ziegeleistraße und Kudlichstraße.
yeahright hat geschrieben:
Mi 31. Jan 2024, 10:20
Man könnte ansonsten auch endlich einen Radweg auf der Unionstraße zwischen Unionkreuzung und Hanuschstraße errichten, das wäre eine mögliche Alternative für Leute, die von der Stadt auf die B139 wollen. Dort wäre auch genügend Platz und keine Baustelle.
Absolut! Auch dort existiert ja ein kurzer Radweg ohne Benutzungspflicht, zwischen der Tankstelle bei der Hanuschsstraße und der Edlbacherstraße. Der ist aber nicht wirklich nützbar, sowohl die Fußgänger, als auch die Autos der gequerten Hasnerstraße, sind von seiner Existenz regelmäßig überrascht.

yeahright
Beiträge: 46
Registriert: Mi 18. Sep 2019, 09:44
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: Mit dem Rad unterwegs

Beitrag von yeahright » Do 1. Feb 2024, 17:34

PSX_20240201_173409.jpg
PSX_20240201_173409.jpg (595.33 KiB) 583 mal betrachtet
Vor der BH Linz Land eine Absperrung über die ganze Nebenfahrbahn inkl. Radweg mit dünnem Band das man kaum sieht, selbstverständlich keine Beschilderung und keine Umleitung, mindestens schon seit Dienstag, was soll das schon wieder?

Antworten