Coronavirus Covid-19

Benutzeravatar
Fred
Moderator
Beiträge: 519
Registriert: Do 19. Sep 2019, 23:15
Hat sich bedankt: 338 Mal
Danksagung erhalten: 511 Mal

Re: Coronavirus Covid-19

Beitrag von Fred » Di 7. Apr 2020, 13:29

Peter hat geschrieben:
Di 7. Apr 2020, 08:47
...
Wichtig ist aber, Leute haltet euch auch weiterhin an die Abstände, wascht euch die Hände, nicht dass da ein Boomerang retour kommt und wir wieder mehr zuhause sitzen müssen.
Sehe ich auch so, daher der Appell auch an die, die glauben es betrifft sie nicht

Fred

Benutzeravatar
Fred
Moderator
Beiträge: 519
Registriert: Do 19. Sep 2019, 23:15
Hat sich bedankt: 338 Mal
Danksagung erhalten: 511 Mal

Re: Coronavirus Covid-19

Beitrag von Fred » Do 9. Apr 2020, 23:25

Wow, zum Glück haben wir die viel gescholtenen Grünen in der Regierung.
Die verpflichtende Spionage App ist Dank ihnen bei uns vorbei gegangen, und jetzt dass:
Martin Sprenger nicht mehr Mitglied in CoV-Taskforce
Der Gesundheitswissenschaftler Martin Sprenger (MedUni Graz) hat sich nach eigenen Angaben selbst aus der CoV-Taskforce im Gesundheitsministerium zurückgezogen, wie der „Standard“ (Freitag-Ausgabe) berichtete. Der von Minister Rudolf Anschober (Grüne) hoch geschätzte Fachmann für Public Health war mit Kritik an Regierungsmaßnahmen – etwa an der Schließung der Parks und Wandergebiete – aufgefallen.

Kurz sprach von „falschen Experten“
Bei Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP) waren seine Äußerungen nicht gut angekommen. Er hatte am Montag im ORF-Interview dazu gemeint, er höre zum Glück nicht auf die falschen Experten. Am Mittwoch sei Sprenger aus der Taskforce ausgetreten, berichtete er dem „Standard“. Anschober habe keinen Druck auf ihn ausgeübt – und der Minister erklärte seinerseits, er sei mit Sprenger weiterhin in „sehr wertschätzendem Kontakt“.

Der „Standard“ berichtete unter Berufung auf nicht genannte Fachleute, die mit der Regierung zusammenarbeiten, dass „die öffentliche Äußerung von wissenschaftlichem Dissens nicht so gern gehört werde, weil politische Entscheidungsträger davon noch mehr Verwirrung befürchteten. Insbesondere Kanzler Kurz sei auf eine einheitliche Linie ohne Zwischenrufe bedacht“.
https://orf.at/#/stories/3161321/
Sprenger fordert mehr Transparenz
Sprenger betont dagegen, dass eine Diskussion über die weitere Vorgangsweise so transparent wie möglich geführt werden müsse, und „nicht hinter verschlossenen Türen“. Alle sollten Einblick haben, auf welcher Datenbasis so weitreichende Entscheidungen gefällt würden, so Sprenger. Er spricht sich zudem dafür aus, die Protokolle der Taskforce zu publizieren.
Ui, da müssen wir auf passen um nicht ein Visegrat-Staat zu werden.

Fred :shock:

Mario
Beiträge: 175
Registriert: Mi 18. Sep 2019, 11:38
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Coronavirus Covid-19

Beitrag von Mario » Fr 17. Apr 2020, 21:25

Die Regierung ist ja derzeit mit Presssekonferenz omnipräsent, jedoch sind zum aktuellen Zeitpunkt noch viele Details über die nächsten Monate unbekannt. Heute wurde zumindest Details zur Kultur näher erläutert. Was aber meiner Meinung bald kommen muss ist Gastronomie und Tourismus. Wie geht es in den Lokalen weiter? Wie sehen Reisen in Österreich oder ins Ausland 2020 aus?

Benutzeravatar
Fred
Moderator
Beiträge: 519
Registriert: Do 19. Sep 2019, 23:15
Hat sich bedankt: 338 Mal
Danksagung erhalten: 511 Mal

Re: Coronavirus Covid-19

Beitrag von Fred » Fr 17. Apr 2020, 23:09

Gastronomie mit Abstandsregel kommte eh bald (McDrive) ;) , bzw ist schon aktiv (Essen abholen) Anderes wird kaum so schnell möglich sein.

Tourismus kann ich mir auch nicht vorstellen das da etwas schnell in die Gänge kommt. Wer kann sich jetzt einen Urlaub in Italien, Frankreich oder Spanien vorstellen?
Mit mir haben es sich auch viele Inlandsurlaubsdestinationen verscherzt, Attersee, Salzkammergut. Dort hin werde ich zwar fahren aber nichts konsumieren. :x Auch das Burgenland, heuer fix geplant, stell ich zurück. Tirol muss sich sowieso wie besinnen.

Fred

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 408
Registriert: Di 17. Sep 2019, 22:01
Wohnort: Schörfling
Hat sich bedankt: 443 Mal
Danksagung erhalten: 75 Mal

Re: Coronavirus Covid-19

Beitrag von Peter » Sa 18. Apr 2020, 09:25

Fred hat geschrieben:
Fr 17. Apr 2020, 23:09

Mit mir haben es sich auch viele Inlandsurlaubsdestinationen verscherzt, Attersee, Salzkammergut.
Fred
Und wieso die Attersee Region wenn ich fragen darf?
Weil man hier kontrolliert damit die Linzer die Krankheit nicht hier her verschleppen?
Lg Peter
Bild

Benutzeravatar
Fred
Moderator
Beiträge: 519
Registriert: Do 19. Sep 2019, 23:15
Hat sich bedankt: 338 Mal
Danksagung erhalten: 511 Mal

Re: Coronavirus Covid-19

Beitrag von Fred » Sa 18. Apr 2020, 15:31

Ja ganz genau, wegen diesem lächerlichen Argument. Das heißt, solange die Auswärtigen kein Geld einbringen, sollen sie bleiben wo sie sind.

Speziell am Attersee ist sind die privaten Verbotszeichen extrem verbreitet. Da merkt man schon unter normalen Umständen das man nicht sehr willkommen ist. Die Wochenendhäusler und Zweitvillenbesitzer wollen ihr Privileg in Ruhe genießen, da kommt so eine Krise gerade recht.

Fred

Benutzeravatar
Michael
Administrator
Beiträge: 749
Registriert: Di 17. Sep 2019, 18:03
Hat sich bedankt: 62 Mal
Danksagung erhalten: 565 Mal

Re: Coronavirus Covid-19

Beitrag von Michael » So 19. Apr 2020, 16:41

Fred hat geschrieben:
Sa 18. Apr 2020, 15:31
Ja ganz genau, wegen diesem lächerlichen Argument
So lächerlich finde ich die (eigentliche) Argumentation gar nicht, nur wurde diese leider durch bestimmte Medien völlig verzerrt dargestellt und so eine regelrechte "Neiddebatte" entfacht ("warum dürfen Anrainer, aber Auswärtige nicht"). Auch in Oberösterreich haben wir bei touristischen Hotspots diese Problematik, dass die derzeitigen Abstandsregeln besonders im Bereich der Parkplätze gar nicht eingehalten werden können. Hinterstoder musste zB den Parkplatz am Schiederweiher bzw. Polsterlucke sperren, da sich dort - wie mir von einem dortigen Bekannten erzählt wurde - in den Tagen vor Ostern Massen an Tagesausflüglern aus ganz Oberösterreich, sogar ganze Familien, getroffen haben und am Weg zum Weiher stellenweise gar kein "Babyelefant" mehr Platz hatte. Die Maßnahmen sind also nicht deshalb angeordnet worden, um Auswärtige zu schikanieren, sondern wegen der vertrottelten Uneinsichtigkeit vieler Auswärtiger. Darunter auch leider sehr viele Linzer.
Vü schener is des G'Fühl, wenn i a Kerosin riach in mir

Beste Grüße
Michael David | Forenadministrator

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 408
Registriert: Di 17. Sep 2019, 22:01
Wohnort: Schörfling
Hat sich bedankt: 443 Mal
Danksagung erhalten: 75 Mal

Re: Coronavirus Covid-19

Beitrag von Peter » So 19. Apr 2020, 17:19

Fred hat geschrieben:
Sa 18. Apr 2020, 15:31
Ja ganz genau, wegen diesem lächerlichen Argument. Das heißt, solange die Auswärtigen kein Geld einbringen, sollen sie bleiben wo sie sind.

Speziell am Attersee ist sind die privaten Verbotszeichen extrem verbreitet. Da merkt man schon unter normalen Umständen das man nicht sehr willkommen ist. Die Wochenendhäusler und Zweitvillenbesitzer wollen ihr Privileg in Ruhe genießen, da kommt so eine Krise gerade recht.

Fred
Dann würde ich dich bitten dass du auch gar nicht zu uns hier her kommst.

Erstens wurde vom Landeshauptmann beschlossen dass nun mehr kontrolliert wird.
Zweitens können die hier ansässigen Geschäfte und Wirte nichts dafür.
Drittens, wenn du und andere nicht kommen bleibt mehr Platz für uns die hier wohnen. Denn auch wir leiden unter dem Mangel an Öffentlichen Badeplätzen, die dann im Sommer auch durch auswärtige besetzt werden. :naughty:
Lg Peter
Bild

Benutzeravatar
Fred
Moderator
Beiträge: 519
Registriert: Do 19. Sep 2019, 23:15
Hat sich bedankt: 338 Mal
Danksagung erhalten: 511 Mal

Re: Coronavirus Covid-19

Beitrag von Fred » So 19. Apr 2020, 17:50

So leicht werdet ihr uns nicht los. :) Ich fahre 2 extra Runden mit dem Rad um den See.


Die Einheimischen haben die Badeplätze ja gehabt, leider waren sie ihnen nichts wert und verkauften sie. Sie lachten noch wie dämlich die Auswärtigen sind und ihnen noch Geld für die "wertlosen Gründe" zu geben. :twisted:


C’est la vie.

Fred

Benutzeravatar
Fred
Moderator
Beiträge: 519
Registriert: Do 19. Sep 2019, 23:15
Hat sich bedankt: 338 Mal
Danksagung erhalten: 511 Mal

Re: Coronavirus Covid-19

Beitrag von Fred » So 19. Apr 2020, 18:14

Michael hat geschrieben:
So 19. Apr 2020, 16:41
...
So lächerlich finde ich die (eigentliche) Argumentation gar nicht, nur wurde diese leider durch bestimmte Medien völlig verzerrt dargestellt und so eine regelrechte "Neiddebatte" entfacht ("warum dürfen Anrainer, aber Auswärtige nicht"). Auch in Oberösterreich haben wir bei touristischen Hotspots diese Problematik, dass die derzeitigen Abstandsregeln besonders im Bereich der Parkplätze gar nicht eingehalten werden können. Hinterstoder musste zB den Parkplatz am Schiederweiher bzw. Polsterlucke sperren, da sich dort - wie mir von einem dortigen Bekannten erzählt wurde - in den Tagen vor Ostern Massen an Tagesausflüglern aus ganz Oberösterreich, sogar ganze Familien, getroffen haben und am Weg zum Weiher stellenweise gar kein "Babyelefant" mehr Platz hatte. Die Maßnahmen sind also nicht deshalb angeordnet worden, um Auswärtige zu schikanieren, sondern wegen der vertrottelten Uneinsichtigkeit vieler Auswärtiger. Darunter auch leider sehr viele Linzer.
Ich sehe das auf keinen Fall als Neiddebatte, sondern das Recht muss für ALLE gelten.
Die Signale die ausgesendet werden, werden verstanden. Da hat unsere Tourismusministerin viel Arbeit.

Die Abstandsregeln können teilweise auch in Linz nicht eingehalten werden, hier wird auch keine Straße oder Aufstellfläche für Rad und Fußgänger gesperrt.

Ich habe mir am Oedtsee, Pleschingersee und Pichlingersee das Verhalten der Menschen angesehen. Da gab es nicht auszusetzen, die Abstandsregeln wurden eingehalten, teilweise wird ausgewichen als ob Aussätzige unterwegs sind. Auch die auf der Wiese gesessen sind waren weit auseinander oder eben als Familien zu erkennen. :whistle:

Fred

Antworten