>> Politik in Österreich

Benutzeravatar
Michael
Administrator
Beiträge: 749
Registriert: Di 17. Sep 2019, 18:03
Hat sich bedankt: 62 Mal
Danksagung erhalten: 565 Mal

>> Politik in Österreich

Beitrag von Michael » Mi 18. Sep 2019, 08:39

Sammelthread für alle politischen Themen in Österreich

Hier gelten besondere Regeln:

- freie Meinungsäußerung ist wichtig
- das Unserlinz-Forum bietet jedoch keinerlei Platz für rechts-, aber auch linksradikale Beiträge
- eindeutige Wahlwerbung oder Parteipropaganda ist ausnahmslos untersagt
Vü schener is des G'Fühl, wenn i a Kerosin riach in mir

Beste Grüße
Michael David | Forenadministrator

WeirdAnakin
Beiträge: 45
Registriert: Mi 18. Sep 2019, 20:16
Wohnort: Linz
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

Re: >> Politik in Österreich

Beitrag von WeirdAnakin » Fr 20. Sep 2019, 00:05

Nicht mehr lange und wir wählen, mal wieder. Spannend wird diesmal wohl die Frage ob Bumsti‘s Ferienvideo nachhaltigen Schaden angerichtet hat oder ob der Österreicher die Sommerpause zum Vergessen genutzt hat. Ich vermute, um nicht zu sagen befürchte, Zweiteres.
[Juergen]
Faber est suae quisque Fortuna

LinzLandler
Beiträge: 47
Registriert: Di 17. Sep 2019, 20:22
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: >> Politik in Österreich

Beitrag von LinzLandler » Fr 20. Sep 2019, 06:55

es ist für mich wirklich fatal, wie ein großer Teil der Bevölkerung dieses Video gar nicht so schlimm empfindet.
Nicht einmal die Postenversorgung inkl. fürstlicher Bezüge seiner Frau scheinen den Menschen ein Dorn im Auge zu sein.

Peter Filzmaier schätzt die Wahrscheinlichkeit einer Strache Kandidatur bei den nächsten Wien Wahlen als Spitzenkandidat bei 50 %. Wenn dieser Mann das sagt, hat das Gewichtung.

Die Schublade Rauchverbot ist schon wieder auf "Öffnen" und dann gibt's noch weitere "Themen" die für mich auf Unverständnis stoßen.

Es häufen sich die Momente, bei denen ich echt überlege nicht mehr wählen zu gehen. Nur wem hilft man dann.
Und so geht es leider leider vielen Menschen in Ö.

Benutzeravatar
Intruder
Beiträge: 63
Registriert: Mi 18. Sep 2019, 12:41
Wohnort: Linz Kleinmünchen
Hat sich bedankt: 61 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: >> Politik in Österreich

Beitrag von Intruder » Fr 20. Sep 2019, 09:13

Stimmt LinzLandler,

die - ungewollt öffentlich gemachte- Gesinnung allein, ohne konkrete Handlung reicht bei Weitem zur Disqualifikation dieses Herren.
Da ist die familiäre Vequickung mit seiner Philippa noch gar nicht eingerechnet.
Und genau diese Verquickung stellt aber dar wie leicht sowas geht, allerdings absolut im rechtlichen Rahmen.
Was du nicht willst, dass man dir tut....

Ansfeldner
Beiträge: 45
Registriert: Mi 18. Sep 2019, 09:14
Hat sich bedankt: 99 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: >> Politik in Österreich

Beitrag von Ansfeldner » Fr 20. Sep 2019, 09:20

LinzLandler hat geschrieben:
Fr 20. Sep 2019, 06:55
[...]
Es häufen sich die Momente, bei denen ich echt überlege nicht mehr wählen zu gehen. Nur wem hilft man dann.
Und so geht es leider leider vielen Menschen in Ö.
Also das wäre das einzig wirklich tragische!

Für mich ebenso unverständlich, wie man eine Partei wählen kann, die so frech die eigenen Wähler verarscht wie die FPÖ, und in Wahrheit nur Verschlechterungen für die eigene Klientel im Wahlprogramm hat. Da sind ÖVP und SPÖ wenigstens ehrlicher, die einen vertreten eben hauptsächlich die mittelständischen (Achtung auf die Definition: Mittelstand = Unternehmen bis zu 500 Mitarbeiter und 50 Mio € Umsatz!) Unternehmer und Landwirte, die anderen (mittlerweile leider nur noch) die gesicherte Mittelschicht von Arbeitern und Angestellten. Grüne und NEOS sind wohl sowieso die "ehrlichsten" Parteien, da bekommt man als Wähler wirklich was einem gesagt wird.

Aber, und jetzt kommt mein Punkt: Egal wen man wählt von diesem Angebot, alles ist besser als nicht zu wählen. Unsere Vorfahren haben lange genug gekämpft für dieses Recht, und ich halte es als eines der höchsten Rechte die wir haben.

LinzLandler
Beiträge: 47
Registriert: Di 17. Sep 2019, 20:22
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: >> Politik in Österreich

Beitrag von LinzLandler » Fr 20. Sep 2019, 09:38

ja drum sag ich ja, die Momente häufe sich. Ich gehe sicher immer wählen, und wenn ich ungültig wähle, aber ich mach mein Kreuz (oder mehrere) :)

Erschreckend ist, wieviel Menschen sich einen autoritären Staat wünschen mit einem starken Mann an der Spitze.

Benutzeravatar
010Rg
Moderator
Beiträge: 1192
Registriert: Di 17. Sep 2019, 22:01
Wohnort: 4020 Linz
Hat sich bedankt: 240 Mal
Danksagung erhalten: 172 Mal

Re: >> Politik in Österreich

Beitrag von 010Rg » Fr 20. Sep 2019, 14:18

Hab mich noch nicht entschlossen
Wählen zu Gehen
Viele meiner Bekannten bleiben der Wahl Fern....

Wie Sagte Auch Anschober im LT.1 Sommertalk bereits
Es kommt ja Doch Wieder
Schwarz / Blau am Ende Heraus...

Und Rot / SCHWARZ Können einfach nimmer Miteinander
Bzw.Sind die Roten zu Sehr mit Sich Selber
Beschäftigt wieder ein Stärkeres Plus
In der Bevölkerung zu Sammeln..


Ich gehöre übrigens keiner Partei an
Und Wechsle die Parteien Ständig so
Wie jeder seine Unterhosen... :lol:
:arrow: Wer Rechtschreibfehler Findet kann sie Behalten Analphabet..... :mrgreen:

WeirdAnakin
Beiträge: 45
Registriert: Mi 18. Sep 2019, 20:16
Wohnort: Linz
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

Re: >> Politik in Österreich

Beitrag von WeirdAnakin » Mo 23. Sep 2019, 22:17

Der Bumsti vom Erdberg, selbsternannter Retter des kleinen Mannes, sowie der christlichen Wertegesellschaft und überhaupt eh des ganzen Abendlandes, ist in seinem Kampf gegen verkrustete Strukturen und die an den Futtertrögen wohl auch in einen solchen gestolpert:
https://www.derstandard.at/story/200010 ... abrechnung

Natürlich eine linkslinke Schmutzkübelkampagne, selbtredend.
[Juergen]
Faber est suae quisque Fortuna

LinzLandler
Beiträge: 47
Registriert: Di 17. Sep 2019, 20:22
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: >> Politik in Österreich

Beitrag von LinzLandler » Di 24. Sep 2019, 11:14

Warum hat Kurz eigentlich diese Bumsti Spitznamen (und Strache glaube ich Bamsti)

Benutzeravatar
Michael
Administrator
Beiträge: 749
Registriert: Di 17. Sep 2019, 18:03
Hat sich bedankt: 62 Mal
Danksagung erhalten: 565 Mal

Re: >> Politik in Österreich

Beitrag von Michael » Di 24. Sep 2019, 11:23

LinzLandler hat geschrieben:
Di 24. Sep 2019, 11:14
Warum hat Kurz eigentlich diese Bumsti Spitznamen (und Strache glaube ich Bamsti)
Als "Bumsti" wird H.C. Strache gerne bezeichnet, da er in einem Interview einmal davon erzählte, dass das sein Spitzname im Kinderalter war.
Vü schener is des G'Fühl, wenn i a Kerosin riach in mir

Beste Grüße
Michael David | Forenadministrator

Antworten