Die Angst vor der Bestrahlung mit Mobilfunk und ähnlichem

Antworten
Online
Benutzeravatar
maxedl
Beiträge: 80
Registriert: Do 19. Sep 2019, 14:19
Wohnort: Linz
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal
Kontaktdaten:

Die Angst vor der Bestrahlung mit Mobilfunk und ähnlichem

Beitrag von maxedl » Mo 15. Jun 2020, 18:16

Ok etwas blöder Titel aber im Grunde kommt immer wieder etwas neues wovor man sich fürchten soll.
Diese Angst ist zwar nicht immer unbegründet entbehrt aber schon mal jedwede Vernunft.

Aus Angst vor 5G: Dorfbewohner sperren Techniker ein
https://futurezone.at/digital-life/aus- ... /400940960
Kurz gesagt im Internet gibt es das Gerücht Coronaviren verbreiten sich über 5G Strahlung.
Nun verlangen die Dorfbewohner dass man die vor Ort nicht vorhandene 5G Technik abschaltet.

Ähnliche Meldungen über Anschläge auf Handymasten mit oder ohne 5G liest man leider immer öfter.
Doch mir scheint, dass man mit 5G momentan fast alles Schlechte erklären kann.

Die Äpfel oder Kirschen auf dem Baum haben Würmer?
Das nicht nach Feng Shui oder Wasseradern aufgestellte Bett ist unbequem?
Ein alter oder junger Mensch ist plötzlich schwer Krank?
In der Dachrinne hat ein Vogel sein Nest und das Wasser läuft genau beim Eingang herunter?
Das liegt ganz sicher alles an der 5G Strahlung vom Mobilfunksender.
5G gibt es dort noch gar nicht?
Unwichtig, alleine dass es möglich wäre dass in einigen Monaten dort einmal 5G kommt reicht dass es die obigen Probleme jetzt schon gibt.

Die Verschwörungstheoretiker haben tatsächlich die Zeitreise erfunden.
Wirkung entsteht noch bevor es eine Ursache dafür gibt.
Damit es in Zukunft nicht schlimmer wird muss man jetzt oder besser in der Vergangenheit etwas dagegen machen.
(Fragt sich nur wie man dieses Zeitparadoxon lösen will?)

Da fragt man sich echt wie konnten die Menschen welche an solche Verschwörungstheorien glauben bis Heute überleben?
Dabei sind es oft Menschen von denen man es nicht erwarten würde, dass diese darauf hereinfallen.
Doch wie bei den Dorfbewohnern im Artikel ist alles mit der Angst zu Erklären.
Egal ob begründet oder unbegründet, wenn man(n)/frau es nur oft genug liest oder hört ist doch sicher etwas daran.
Doch der Mensch tendiert dazu die einfachste Lösung zu akzeptieren selbst wenn diese nicht stimmt.

Aber genug der Litanei, meldet doch mal eure Beispiele über absurde Geschichten rund um dieses Problem.
Ach ja hier noch ein Beispiel was ich für Meldungen eher nicht so lesen will.
Die Geschichte vom ausgeschalteten Sendemast und den Kopfschmerzen
https://www.mimikama.at/allgemein/sende ... schmerzen/

Der Artikel aus Peru passt zwar gut dazu, aber die Gewalt und Drohungen gegen die Techniker der Mobilfunkunternehmen erschreckt doch sehr.

Antworten